24.03.2020, 11:02 Uhr

Update Stadt Deggendorf Der Draht ins neue Rathaus

 Foto: Hannes Lehner Foto: Hannes Lehner

Wer bietet einen Abhol- oder Bringservice in Deggendorf?

Deggendorf. Aufruf

Die Stadt Deggendorf bittet die Bevölkerung, sich an die Ausgangsbeschränkungen zu halten. „Nehmen Sie die Bedrohung durch den Corona-Virus ernst und bleiben Sie zu Hause, um das Risiko der Verbreitung zu mildern.“

Neues Rathaus geschlossen

Die Stadt Deggendorf weist ausdrücklich darauf hin, dass das Neue Rathaus für den Parteiverkehr geschlossen ist. Die Mitarbeiter der Fachstellen sind für alle Angelegenheiten telefonisch oder per Email erreichbar. Es wird gebeten, ausschließlich über diesen Weg Anliegen abzuklären. Ein persönlicher Besuch im neuen Rathaus ist nur in außerordentlichen Fällen und ausschließlich nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung möglich.

So erreichen Sie die einschlägigen Fachstellen telefonisch oder per Email:

Bürgeramt:0991/2960-333 buergeramt@deggendorf.de

Standesamt: 0991/2960-334 standesamt@deggendorf.de

Ordnungs-/Gewerbeamt: 0991/2960-301 ordnungsamt@deggendorf.de

Bauamt: 0991/2960-401 bauverwaltung@deggendorf.de

Darüber hinaus können Anfragen per Email an poststelle@deggendorf.de oder telefonisch an die Zentrale der Stadtverwaltung unter 0991/2960-0 gerichtet werden.

Wer bietet einen Abhol- oder Bringservice in Deggendorf?

Das Coronavirus schränkt das öffentliche Leben in Deggendorf ein. In Zeiten notwendiger Isolation ist es ungemein wichtig, dass die Grundversorgung mit Gütern des täglichen Bedarfs gewährleistet ist. Hierzu können Sie den Abhol- oder Bringservice verschiedener Deggendorfer Betriebe in Anspruch nehmen.

Die Liste an Deggendorfer Betrieben finden Sie unter www.deggendorf.de. Hier werden Gastronomiebetriebe, Lebensmittelgeschäfte, Apotheken und dergleichen aufgeführt. Auch für Personen ohne Zugang zu digitalen Medien wird die gedruckte Liste nächste Woche an alle Haushalte verteilt.

Deggendorfer Betriebe, die ebenfalls einen Abhol- oder Bringservice anbieten, sich aber noch nicht in der Auflistung unter www.deggendorf.de finden, können sich bis spätestens Donnerstag, 26. März, bei der Wirtschaftsförderung per Mail unter wirtschaftsfoerderung@deggendorf.de oder telefonisch unter 0991/2960-599 melden.

Deggendorf hilft – eine Einkaufshilfe für die älteren und hilfsbedürftigen Deggendorfern

Durch die Stadtverwaltung wird zur Grundversorgung für ältere, hilfsbedürftige und chronisch Kranke, die auf ärztliche Empfehlung Menschenansammlungen meiden sollen, ein Einkaufsservice für Grundnahrungs- und Hygienemittel angeboten.

Wer als älterer, hilfsbedürftiger oder chronisch kranker Deggendorfer nicht selbst zum Einkaufen gehen kann, der wird mit Grundnahrungsmitteln, Obst, Gemüse, H-Milch oder Hygieneartikel für jeweils ein bis zwei Personen in Höhe von maximal 50 Euro versorgt werden. Die Kosten für den Einkauf müssen direkt bei der Abgabe der Waren in bar beglichen werden.

Wer zur diesem Deggendorfer Personenkreis zählt und die Einkaufshilfe in Anspruch nehmen will, kann sich telefonisch beim Netzwerk „Deggendorf hilft“ von Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr unter 0991/2960-444 oder per Email unter deggendorfhilft@deggendorf.de melden.


0 Kommentare