24.07.2019, 11:33 Uhr

Offiziell besetzt Gesundheitsregionplus startet

Regionalmanager Herbert Altmann (v.l.), Landrat Christian Bernreiter, Dr. Till Beiwinkel von der fachlichen Leitstelle für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit und der neue Geschäftsstellenleiter der Gesundheitsregionplus, Rainer Unrecht. (Foto: pm/lra DEG)Regionalmanager Herbert Altmann (v.l.), Landrat Christian Bernreiter, Dr. Till Beiwinkel von der fachlichen Leitstelle für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit und der neue Geschäftsstellenleiter der Gesundheitsregionplus, Rainer Unrecht. (Foto: pm/lra DEG)

Seit 1. Juli ist die Geschäftsstelle der Gesundheitsregionplus im Landkreis Deggendorf nun offiziell besetzt.

DEGGENDORF Mit der Gesundheitsregionplus will das bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege die Gesundheit der Bevölkerung und die medizinische Versorgung im Freistaat weiter verbessern. Dazu werden seit einigen Jahren regionale Netzwerke in den Handlungsfeldern medizinische Versorgung und Pflege sowie Gesundheitsförderung und Prävention aufgebaut, um individuelle und passgenaue Lösungen auf kommunaler Ebene zu schaffen. Eine fachliche Leitstelle im bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) berät und unterstützt Gesundheitsregionenplus bei der Entwicklung und Vernetzung.

Zu den aktuell bayernweit über 50 geförderten Gesundheitsregionenplus gehört nun auch der Landkreis Deggendorf. Nach der erfolgreichen Bewerbung des Landkreises zur Gesundheitsregionplus durch Landrat Christian Bernreiter steht das Projekt nun in den Startlöchern: Seit 1. Juli leitet Rainer Unrecht die offizielle Geschäftsstelle der Gesundheitsregionplus am Landratsamt Deggendorf. Unrecht, der einen Bachelor in Sportwissenschaften an der TU München und einen berufsbegleitenden Master in General Management an der TH Deggendorf absolvierte, war zuvor bereits als betrieblicher Gesundheitsmanager tätig und freut sich auf die neue Herausforderung in seiner Heimatregion.

Der gebürtige Aussernzeller steckt bereits voll in den Planungen für die nächsten Monate: So ist als offizieller Auftakt der Gesundheitsregionplus am 22. Oktober ein „Gesundheitskongress“ im Festsaal des Bezirksklinikum Mainkofen geplant. Sowohl die Bürger des Landkreises als auch die Akteure im regionalen Gesundheits- und Sportsektor können bei der Gelegenheit ihre Probleme, Anliegen, Ideen und Projekte einbringen. Ziel der Veranstaltung ist es, die relevanten Themenschwerpunkte im Landkreis Deggendorf zu analysieren, um daran die zukünftige Arbeit der Gesundheitsregionplus auszurichten.

Dr. Till Beiwinkel vom LGL fungiert als fachlicher Ansprechpartner für die Gesundheitsregion plus im Landkreis Deggendorf. Bei einem ersten Besuch in Deggendorf überreichte Dr. Beiwinkel das offizielle Schild der Gesundheitsregionenplus an Landrat Christian Bernreiter. Anschließend wurden die verschiedenen Ansätze und Planungen besprochen- und die Unterstützungsmöglichkeiten seitens des LGL.


0 Kommentare