22.01.2019, 09:26 Uhr

Besuch Deggendorf holte sich Know-how aus Schärding

Das Foto zeigt (v. l.): Schärdings Tourismuschefin Bettina Berndorfer, Tourismusverbands-Vorstandsmitglied Kpt. Manfred Schaurecker, Inge Edmeier, Sachgebietsleiterin Tourismus im Landratsamt Deggendorf, Sandra Wand, Stadtmarketingteam, Stefanie Leiß, Stadtmarketingteam, Amtsleiterin Rosemarie Kaufmann BA MA, Stadtgemeinde Schärding, Tourismusverband Vorsitzender-Stv. Stefan Schneebauer und Andreas Höhn, Wirtschaftsförderer und Sachgebietsleiter Tourismus und Kultur sowie 1. Vorstand des Stadtmarketingvereines Deggendorf. (Foto: pm/Schärding Tourismus)Das Foto zeigt (v. l.): Schärdings Tourismuschefin Bettina Berndorfer, Tourismusverbands-Vorstandsmitglied Kpt. Manfred Schaurecker, Inge Edmeier, Sachgebietsleiterin Tourismus im Landratsamt Deggendorf, Sandra Wand, Stadtmarketingteam, Stefanie Leiß, Stadtmarketingteam, Amtsleiterin Rosemarie Kaufmann BA MA, Stadtgemeinde Schärding, Tourismusverband Vorsitzender-Stv. Stefan Schneebauer und Andreas Höhn, Wirtschaftsförderer und Sachgebietsleiter Tourismus und Kultur sowie 1. Vorstand des Stadtmarketingvereines Deggendorf. (Foto: pm/Schärding Tourismus)

Eine vierköpfige Delegation aus der Stadt Deggendorf besuchte die Barockstadt Schärding.

DEGGENDORF/SCHÄRDING Andreas Höhn, Wirtschaftsförderer und Sachgebietsleiter Tourismus und Kultur sowie 1. Vorstand des Stadtmarketings samt zwei Stadtmarketing-Mitarbeiterinnen sowie die Sachgebietsleiterin Tourismus im Landratsamt Deggendorf baten die Schärdinger Stadt- und Tourismusakteure um einen kollegialen Austausch, um von Schärdings Aktivitäten zu lernen.

Die Deggendorfer holten sich bei den Schärding-Profis viele Ideen und Ratschläge für ihre eigene Stadt und ihren Stadtmarketingverein, der erst seit zwei Jahren besteht und noch im Aufbau begriffen ist. Die Gruppe zeigte sich überaus begeistert von den vielen touristischen Aktivitäten und Stadtmarketing-Initiativen, die in Schärding laufen und konnten viele Ideen und Anregungen mit auf ihre Heimreise nehmen.

Besonders beeindruckt zeigten sie sich von den zahlreichen Gemeinschaftsprojekten, die das Miteinander innerhalb der Stadt Schärding hervorstreichen. Für die Gastfreundschaft, die Zeit und vor allem für die kollegialen Offenheit der Schärdinger bedankten sich die Deggendorfer Gäste mit genussreichen Produkten ihrer Stadt.


0 Kommentare