20.12.2018, 13:02 Uhr

Einwohner Das ist Nummer 37.000

Oberbürgermeister Dr. Christian Moser begrüßt Jakub Česák als 37.000sten Einwohner Deggendorfs. (Foto: Stadt Deggendorf)Oberbürgermeister Dr. Christian Moser begrüßt Jakub Česák als 37.000sten Einwohner Deggendorfs. (Foto: Stadt Deggendorf)

OB Dr. Moser begrüßt 37.000sten Einwohner im Neuen Rathaus.

DEGGENDORF Wurde zu Beginn der Amtszeit des Deggendorfer Oberbürgermeisters Dr. Christian Moser die 35.000er Marke geknackt, sind es jetzt bereits 37.000 Einwohner mit Haupt- und Nebenwohnsitz, die Deggendorf ihr Zuhause nennen. Während die Nebenwohnsitze relativ konstant bei etwa 3.000 Personen liegen, ist die Anzahl an Bürgern mit Hauptwohnsitz seither deutlich gestiegen.

Der große Zuzug in die Stadt liegt vor allem daran, dass Menschen in Deggendorf optimale Bedingungen für Arbeit und Freizeitgestaltung sowie die entsprechende Infrastruktur und Versorgungsmöglichkeiten vorfinden. Mit einer Arbeitslosenquote von etwa drei Prozent spricht man in Deggendorf von Vollbeschäftigung, die letztlich Ausfluss einer starken Wirtschaft aufgrund der günstigen Verkehrslage ist. Doch auch Freizeit und Bildung kommen in der Stadt nicht zu kurz: Von der Kinderkrippe bis zu Technischen Hochschule finden sich in Deggendorf alle Schularten. Mit dem Ganzjahresbad „elypso“, den vielen Parks, die zum Verweilen einladen und den zahlreichen Sportstätten, wie etwa dem Eisstadion an der Trat, ist Deggendorf eine Stadt, die Lernen, Leben und Arbeiten in idealer Weise kombiniert.

Dr. Christian Moser empfing als 37.000sten Bürger, den 30-jährigen Jakub Česák, mit einer Regionalkiste, die allerlei Deggendorfer Spezialitäten enthält sowie dem neuen Stadtbuch „Blick auf Deggendorf“, das Eindrücke der vielseitigen Donaustadt vermittelt und wünschte alles Gute in der neuen Heimatstadt Deggendorf. Jakub Česák ist tschechischer Staatsangehöriger, stammt aus der Nähe von Pilsen und zieht zu seiner Lebensgefährtin nach Deggendorf. Das junge Paar erwartet im neuen Jahr ein Kind, auf das sie sich schon besonders freuen. Der werdende Vater ist studierter Logistiker und arbeitet derzeit noch in einer großen Firma in der Nähe von Deggendorf als Assistent der Geschäftsführung im Logistikbereich. Da der Vertrag bald ausläuft, ist der qualifizierte Akademiker aktuell auf der Suche nach einer entsprechenden Anstellung in und um Deggendorf.


0 Kommentare