18.10.2018, 16:39 Uhr

Gesamtkosten von ca. 315.000 Euro Gemeindeverbindungsstraße Rettenbach-Plattling wird saniert


Seit Mitte letzter Woche wird die Gemeindeverbindungsstraße zwischen Rettenbach und Kreuzäcker grundlegend saniert. Dabei wird der schadhafte und nur wenige Zentimeter dicke Asphaltbelag auf einer Länge von rund 730 Meter durch einen ausreichend dimensionierten Asphaltoberbau ersetzt.

RETTENBACH Nach dem Abtrag des alten Asphaltbelages wird zunächst der obere Bereich des vorhandenen Frostschutzkieses mit Zement verfestigt. Anschließend werden die Bankette auf beiden Seiten der 5,00 m breiten Fahrbahn mit einem 40 cm breiten Streifen aus Rasengittersteinen befestigt, sodass bei Begegnungen breiterer Fahrzeuge eine befahrbare Breite von 5,80 Meter zur Verfügung steht.

Nach dem Einbau der insgesamt 16 cm dicken neuen Asphaltschicht können die Bauarbeiten voraussichtlich Mitte November abgeschlossen werden.

Während der Bauzeit ist die Straße für den Verkehr gesperrt. Die Umleitungsstrecken sind ausgeschildert.

Für diese Maßnahme mit Gesamtkosten von ca. 315.000 Euro erhält die Stadt einen Zuschuss in Höhe von 170.000 Euro aus dem Bayer. Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz.

Bildnachweis: Stadt Deggendorf


0 Kommentare