19.09.2018, 10:55 Uhr

Bauarbeiten Linksabbiegespur für Niederkandelbach

(Foto: Stadt Deggendorf)(Foto: Stadt Deggendorf)

Wer sich schon gewundert hat, was da gebaut wird: Niederkandelbach bekommt eine Linksabbiegespur.

DEGGENDORF Die Bauarbeiten für den Neubau einer Linksabbiegespur auf der B11 an der Abzweigung der Ortsstraße Silberacker in Niederkandelbach laufen bereits. Nachdem sich hier trotz Geschwindigkeitsbeschränkung auf 50 Stundenkilometer und Gefahrenzeichen mit Gelbblinklicht innerhalb von drei Jahren elf Auffahrunfälle mit 15 leichtverletzen Personen ereignet haben, bei denen linksabbiegende Fahrzeuge zu spät erkannt wurden, wurde der Bau dieser Abbiegespur im Juni 2017 vom Verwaltungsausschuss entschieden. Die Planung und Bauabwicklung erfolgen durch die Stadt, mit den Bau- und Grunderwerbskosten übernimmt das Staatliche Bauamt den größten Teil der Gesamtkosten von etwa 500.000 Euro.

Derzeit werden auf einer Länge von etwa 300 Metern verschiedene Versorgungsleitungen (Wasser, Strom, Telekom) umgelegt, die sich im parallel zur B11 verlaufenden Geh- und Radweg befinden. Diese Arbeiten dauern voraussichtlich bis 19. Oktober. Der Geh- und Radweg muss anschließend in westliche Richtung verlegt werden, um den erforderlich Platz für die Fahrbahnverbreiterung der B11 zu schaffen.

Bis 9. November sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein.

Die Umleitung für Fußgänger und Radfahrer erfolgt über einen behelfsmäßig angelegten Schotterweg parallel zum geplanten neuen Geh- und Radweg und ist vor Ort ausgeschildert. Der Kfz-Verkehr auf der B11 kann im Wesentlichen während der gesamten Bauzeit in beiden Richtungen fließen. Lediglich beim Abfräsen der alten und beim Einbau der neuen Asphaltdeckschicht ist eine halbseitige Sperrung mit Ampelregelung erforderlich. Diese Arbeiten werden jedoch in der verkehrsärmeren Nachtzeit ausgeführt.


0 Kommentare