21.08.2018, 09:59 Uhr

Schnelles Internet Breitbandausbau kommt voran


Oberbürgermeister Dr. Christian Moser überzeugte sich vom Fortschritt in Sachen Breitbandausbau.

DEGGENDORF Mit großen Schritten geht der Breitbandausbau im Stadtgebiet Deggendorf voran. Bereits 90 Prozent der Trassen für die erste Ausbaurunde wurden fertiggestellt. Einige wenige folgen noch im Frühherbst. Dennoch müssen sich die Anwohner der mit schnellem Internet versorgten Ortsteile noch ein wenig gedulden bis mit Highspeed von bis zu 100 Mbit/s gesurft werden kann, da die Anschlüsse erst nach Abschluss der Bau- und Montagearbeiten buchbar sind.

Oberbürgermeister Dr. Christian Moser ließ es sich nicht nehmen, sich selbst vom Baufortschritt beim Breitbandausbau zu überzeugen. Hier in Eichberg wurde bereits ein HDPE DA 50 Rohr verlegt. In dieses werden aktuell sieben Speedpipes und im Anschluss ein Glasfaserkabel in eines der Pipes eingeblasen.

Bei dem aktuell laufenden Breitbandausbau handelt es sich um die erste Stufe zur Versorgung von 98 Prozent der Haushalte mit schnellem Internet. Knapp 100 Prozent der Haushalte werden mit der im Jahr 2019 beginnenden zweiten Stufe, dem „Höfebonus“, erreicht. Mit diesem bis 2022 laufenden Förderprogramm werden weiter außerhalb liegende Weiler mit Glasfaser versorgt.

Schnelles Internet stellt einen bedeutenden Standortfaktor für Betriebe sowie für die Wohnbevölkerung dar. Es wird als modernes Infrastrukturelement von den jeweiligen Nutzern vorausgesetzt. Daher ist der Breitbandausbau als zukunftsweisendes Projekt zur Modernisierung und Digitalisierung Deggendorfs zu sehen.


0 Kommentare