27.07.2018, 14:21 Uhr

Wegen LKW-Maut B8-Durchfahrtsverbote für Laster aufgehoben

(Foto: LRA DEG)(Foto: LRA DEG)

Aufgrund einer Änderung des Bundesfernstraßenmautgesetzes wird seit 1. Juli die LKW-Maut auf dem gesamten Bundesstraßennetz erhoben. Die Gebührenpflicht gilt auch für einspurig ausgebaute Strecken sowie Ortsdurchfahrten. Zur Überwachung werden blaue Kontrollsäulen an den Bundesstraßen aufgestellt, die keine „Blitzerfunktion“ haben. Zudem führt das Bundesamt für Güterverkehr mobile Kontrollen auf den betroffenen Straßenabschnitten durch. Kontrollbrücken wie auf den Autobahnen werden an Bundesstraßen nicht errichtet.

OSTERHOFEN/PLATTLING Diese Neuregelung führt dazu, dass es auf Bundesstraßen einen Maut-Ausweichverkehr nicht mehr geben kann. Das Landratsamt Deggendorf hatte wegen der Mautflüchtlinge am 1. Juni 2016 Durchfahrtsverbote für schwere LKW über 12 Tonnen auf dem Streckenabschnitt der Bundesstraße 8 zwischen dem Arbinger Kreisverkehr bei Osterhofen und der Autobahnanschlussstelle Plattling-West außerhalb Plattling beschlossen.

Diese Durchfahrtsverbote müssen nun wegen wegen der nicht mehr vorhandenen Rechtsgrundlage wieder aufgehoben werden. Die entsprechende Verfügung wurde durch das Landratsamt Deggendorf bereits erlassen.

Der Abbau der Verkehrszeichen erfolgt in Abstimmung mit allen betroffenen Straßenmeistereien und der Autobahndirektion Südbayern, Regensburg und soll zeitnah bis spätestens 30. September vollzogen werden.


0 Kommentare