26.02.2018, 10:21 Uhr

Vorbereitungstreffen Woche der Begegnungen 2018

Bei der Woche der Begegnungen 2017 zeigte die Pestalozzi-Schule ein Theaterstück gegen Vorurteile und Ausgrenzung. (Foto: Ursula Kessler/Stadt Deggendorf)Bei der Woche der Begegnungen 2017 zeigte die Pestalozzi-Schule ein Theaterstück gegen Vorurteile und Ausgrenzung. (Foto: Ursula Kessler/Stadt Deggendorf)

Die Partnerschaft für Demokratie Deggendorf organisiert in diesem Jahr zum dritten Mal die „Woche der Begegnungen und des Miteinanders“, die vom 14. bis 21. Oktober stattfindet.

DEGGENDORF Das Vorbereitungstreffen hierzu findet am Mittwoch, 7. März, um 18 Uhr im Neuen Rathaus, Kleiner Sitzungssaal, statt. Zum Treffen herzlich eingeladen sind Vereine, Initiativen, Einrichtungen, Schulen und Einzelpersonen, die sich aktiv am diesjährigen Programm beteiligen möchten.

In der Aktionswoche können Projekte und Veranstaltungen durchgeführt werden, die sich für ein vielfältiges und demokratisches Zusammenleben und gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Ausgrenzung einsetzen. Als zentraler Veranstaltungsort wird wieder der Kapuzinerstadl zur Verfügung stehen.

Darüber hinaus können Aktivitäten im gesamten Stadtgebiet an unterschiedlichen Orten stattfinden. Alle, die schon konkrete Projekte für die Woche parat haben, können diese beim Vorbereitungstreffen vorstellen. Diejenigen, die noch nach geeigneten Beteiligungsformen suchen oder noch nicht wissen wie sie ihre Idee realisieren können, sind ebenfalls herzlich eingeladen. Gemeinsam werden Umsetzungsmöglichkeiten diskutiert oder Kooperationspartner gesucht. Eine finanzielle Förderung von Projekten zur „Woche der Begegnungen“ ist über das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ möglich. Infos und Anmeldung bei ursula.kessler@kjr-deggendorf.de oder unter Telefon-Nr. 0991/29792751.


0 Kommentare