07.02.2018, 15:59 Uhr

Grundsteinlegung Erl baut sich ein Nest

Grundsteinlegung der Firma Erlbau mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft. (Foto: Hannes Lehner)Grundsteinlegung der Firma Erlbau mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft. (Foto: Hannes Lehner)

Es geht los! Die Erlbau GmbH & Co. KG feiert am heutigen Mittwoch, 7. Februar, Grundsteinlegung im ehemaligen Karstadt-Gebäude am Oberen Stadtplatz 18 in Deggendorf.

DEGGENDORF Das leer stehende Gebäude war jahrelang ein Klotz am Bein der Stadt Deggendorf. Der Betonbunker wurde im September 1976 als Karstadt eröffnet. 2007 wurde aus dem Karstadt ein Hertie-Haus. Hertie schloss im August 2009 endgültig seine Pforten. Seitdem steht das Gebäude leer.

Im Juni 2015 kaufte Erlbau aus Mietzing das Haus. Jetzt will das Familienunternehmer dem Haus am Oberen Stadtplatz wieder in neuem Glanz erstrahlen lassen.

In erster Linie wird der ehemalige Karstadt das neue „Dahoam“ von Erlbau. Der Firmensitz wird von Mieting nach Deggendorf verlagert.

Im Untergeschoss, Erdgeschoss und 1. Obergeschoss sollen zeitgemäße Verkaufsflächen entstehen. Im 1. Obergeschoss ist zudem noch ein Fitnessraum für die Mitarbeiter von Erlbau vorgesehen.

Im 2. und 3. Obergeschoss ist der neue Firmensitz von Erlbau mit 120 Büroarbeitsplätzen. Im 4. Stock soll noch ein Besprechungsraum und eine Kantine errichtet werden.

Dass die Immobilie am Oberen Stadtplatz nun wieder aktiviert wird, bezeichnete OB Dr. Christian Moser in seiner Rede gar als „geschichtsträchtigen Tag“ für Deggendorf.


0 Kommentare