21.03.2019, 11:37 Uhr

Überragend 3.000 Euro für eine Herzensangelegenheit

(Foto: @Angela Aiche)(Foto: @Angela Aiche)

Wie macht man einen Kabarettisten sprachlos? Mit einem Spendenerlös, mit dem niemand gerechnet hat. Im Rahmen eines Charity-Kabarettabends spielte der Münchner Kabarettist Christian Springer am 16.02.2019 mit seinem aktuellen Bühnenprogramm „Alle machen. Keiner tut was.“ einen Gesamterlös von 3.000 Euro für seinen gemeinnützigen Verein Orienthelfer e.V. ein. Veranstaltet wurde der Abend vom Lions Förderverein Freilassing Salzburger Land.

FREILASSING/SALZBURGER LAND In seinem Kabarettprogramm spricht der Mutmacher unter den Kabarettisten über Werte. Eine besondere Wertstellung hat für ihn auch der Zweck seines Auftrittes am Charity-Abend: Seit 2012 engagiert sich Christian Springer mit seinem Verein Orienthelfer e.V. für die Opfer des Syrienkrieges. Der Fokus seiner Hilfsprojekte liegt aktuell auf dem Libanon, dem Nachbarland Syriens, in dem sich die meisten Geflüchteten des Krieges aufhalten. Stabile Unterkünfte, sowie ausreichende Nahrungsrationen sind in dem im Gebirge liegenden Krisengebiet ein seltenes Gut. Hilfe wird dringend benötigt. Deshalb freut Christian Springer sich umso mehr über die Summe des Erlöses vom Kartenverkauf des Abends und den Barspenden, die von den Gästen zusätzlich aufgebracht wurden. Allen voran sind es Geldspenden, die für die Unterstützung der Menschen auf der Flucht gebraucht werden. Hilfsgüter können so direkt vor Ort gekauft werden. Hohe Transport- und Zollkosten können eingespart und damit auch die Wirtschaft im Zufluchtsland gestärkt werden.

Als einen gelungenen Abend im Zeichen des guten Zwecks sieht dies auch der Lions Förderverein Freilassing Salzburger Land, welcher weiterhin Charity-Veranstaltungen in dieser Form realisieren wird. Die nächste Veranstaltung für gemeinnützige Zwecke in der Region findet am 13.07.2019 mit dem traditionellen Entenrennen statt.

Herzlichen DANK an dieser Stelle an die Stadt Laufen für die tolle Unterstützung durch Frau Garlock und an die Agentur MG Events für die professionelle Begleitung.


0 Kommentare