21.02.2019, 10:02 Uhr

Danach abgehauen Betrunken gegen die Einbahnstraße gefahren und Auto gecrasht

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Eine 51-jährige Pallingerin muss sich wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten ...

WAGING AM SEE. Am Mittwoch, 20.02.2019, gegen 19.55 Uhr, winkte ein Verkehrsteilnehmer die vorbeifahrende Streife des Einsatzzuges Traunstein in Waging zu sich herbei.

Im Gespräch gab der 34-jährige Waginger an, dass er soeben die Salzburger Straße in Waging befuhr. Dort kam ihm, trotz der Einbahnstraße, ein Pkw entgegen und touchierte ihn. Es entstand Sachschaden. Der Unfallverursacher setzte dann seine Fahrt entgegen der Einbahnstraße fort, ohne anzuhalten und damit seiner gesetzlichen Pflicht bei Verkehrsunfällen nachzukommen.

Der Geschädigte konnte keine genaueren Angaben zum Verursacher machen, jedoch fiel ihm eine Dachbox am Pkw auf. Nachdem durch die Streife der Sachverhalt soweit protokolliert wurde, konnte durch diese ein Pkw mit Dachbox, parkend an der Salzburger Straße, bei der dortigen Spielothek, festgestellt werden.

Bei der Inaugenscheinnahme des Pkw wurde festgestellt, dass dieser entsprechende Schäden aufweist. Die Anstoßhöhen stimmten exakt mit denen des Geschädigten überein. Im Zuge der weiteren Ermittlungen konnte dann in der Nähe des Pkw die verantwortliche Fahrzeugführerin festgestellt werden. Die Beamten stellten bei ihr Alkoholgeruch fest, die Durchführung eines Atemalkoholtests war der 51-jährigen Pallingerin jedoch nicht möglich.

Daher wurde eine Blutentnahme im Klinikum Traunstein durchgeführt - durch ein Rückrechnungsgutachten soll nun der genaue Grad der Alkoholisierung zum Unfallzeitpunkt festgestellt werden.

Die Fahrzeugführerin muss sich nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort sowie wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.


0 Kommentare