22.01.2019, 15:31 Uhr

„Sprachbotschafterin“ für Italien Langjährige Vhs-Dozentin Gabriele Huber verabschiedet

Oberbürgermeister Dr. Herbert Lackner (4.v.l.) verabschiedet die langjährige Vhs-Dozentin Gabriele Huber (5.v.l.) im Beisein der Vhs-Mitarbeiterinnen Karin Stadler (2.v.l.) und Barbara Inneberger (3.v.l.) und der Teilnehmer ihres letzten Italienischkurses. (Foto: Stadt Bad Reichenhall)Oberbürgermeister Dr. Herbert Lackner (4.v.l.) verabschiedet die langjährige Vhs-Dozentin Gabriele Huber (5.v.l.) im Beisein der Vhs-Mitarbeiterinnen Karin Stadler (2.v.l.) und Barbara Inneberger (3.v.l.) und der Teilnehmer ihres letzten Italienischkurses. (Foto: Stadt Bad Reichenhall)

Nach fast 20-jähriger Tätigkeit verabschiedete Oberbürgermeister Dr. Herbert Lackner die Dozentin Gabriele Huber aus der Volkshochschule.

BAD REICHENHALL. An ihrem letzten Tag besuchte das Stadtoberhaupt Gabriele Huber im Beisein der vhs-Mitarbeiterinnen Karin Stadler und Barbara Inneberger in ihrem Italienischkurs und überreichte ihr als Abschiedsgeschenk im Namen der Stadt eine Flasche Sekt. „Die Stadt Bad Reichenhall und die Vhs brauchen tüchtige, motivierte und gut ausgebildete Mitarbeiter.

Gabriele Huber ist hierfür ein Paradebeispiel“, lobte der Rathauschef und untermauerte seine Aussage mit einigen Fakten. Am 1. Oktober 1999 nahm Huber ihre Tätigkeit als Dozentin im Bereich „Italienisch für Anfänger bis Niveau B1“ auf und hielt seither 73 Kurse mit insgesamt 645 Teilnehmern ab. Das Stadtoberhaupt beglückwünschte Gabriele Huber herzlich zu diesen beeindruckenden Zahlen und dankte ihr für ihre langjährige Treue. „Es freut mich sehr, dass ich das Land und die italienische Sprache nach Bad Reichenhall bringen durfte, das war mir immer ein großes Anliegen“, so die Dozentin abschließend.


0 Kommentare