30.10.2018, 09:45 Uhr

Café Amtsstüberl Bürgermeister-Familien spenden 5.540 Euro für Menschen mit Behinderung

(Foto: LRA Traunstein)(Foto: LRA Traunstein)

Zum 26. Mal hatte am Traunsteiner Blattl-Sonntag das „Café Amtsstüberl“ im Landratsamt geöffnet. Die Bürgermeister-Familien legten sich auch heuer wieder ins Zeug, um hunderte Gäste mit Kaffee und selbstgemachtem Kuchen zu verwöhnen.

TRAUNSTEIN Trotz des schlechten Wetters waren am Abend 5.540 Euro in der Kasse – ein ansehnlicher Betrag, der umgehend an die Aktionsgemeinschaft für Behinderung (AfB) weitergegeben wurde. Landrat Siegfried Walch (rechts im Bild), Stellvertretende Landrätin Resi Schmidhuber und Resi Schupfner (vorne, 3. und 4. von links) als Organisatorinnen bedankten sich bei der Musikschule Inzell für die musikalische Unterhaltung. Ein besonderer Dank ging auch an die Hausmeister des Landratsamts und viele andere Helfer, die im Hintergrund erneut für einen reibungslosen Ablauf sorgten. Ein herzliches Vergelt´s Gott richteten sie an alle Sponsoren, allen voran Rosemarie Kotter (vorne rechts neben Resi Schmidhuber), die das „Café Amtsstüberl“ seit vielen Jahren auf besondere Weise unterstützt. Alexander Callegari von der Lebenshilfe (hinten, Mitte, unter dem Landkreis-Wappen) dankte seinerseits den Bürgermeisterfamilien für ihren selbstlosen Einsatz. Mit ihm waren Martin Dworschak vom HPZ Ruhpolding (links neben Landrat Walch), Walter Hindlinger vom VdK (hinten, 5. von rechts) und Christel Lensch und Michaela Söhnlein (beide „Theater Du und Ich“, vorne links) zur Scheckübergabe gekommen. Seit der Premiere unter Heidi Strobl vor 26 Jahren wurden im Café Amtsstüberl insgesamt fast 140.000 Euro für wohltätige Zwecke erwirtschaftet.


0 Kommentare