23.05.2018, 16:56 Uhr

Zwei Beschlüsse bringen Neubau voran Das neue Landratsamt wird modernes klimafreundliches Gebäude für Mitarbeiter und Bürger

(Foto: Foto: Ursula Hildebrand )(Foto: Foto: Ursula Hildebrand )

Der Kreistag hat in seiner heutigen Sitzung über die Bauweise des geplanten Neubaus des Landratsamts beraten. Der nun einstimmig gefasste Beschluss sieht die überwiegende Verwendung des Baustoffes Holz vor.

BERCHTESGADENER LAND Er folgt damit einer Empfehlung des Kreisausschusses. Damit ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum Neubau gemacht, denn gerade die positive Energiebilanz des neuen Gebäudes ist ein entscheidender Baustein bei den Planungen. Bereits die Standortfrage orientierte sich am Leitfaden „Nachhaltiges Bauen“. Dieser Anspruch fließt auch in die weiteren Maßnahmen ein.

Entsprechend der Klimaschutzziele des Landkreises muss das neue Landratsamtsgebäude die Standards in punkto Nachhaltigkeit und Klimaschutz erfüllen. Eine energetisch optimale Ausführung ist unabdingbar, auch um langfristig die Unterhalts- und Betriebskosten zu senken. Das bisherige Landratsamtsgebäude weist hier, neben zahlreichen anderen kostenintensiven Mängeln große Defizite auf. Gebäude in Holzbauweise sind dagegen schon bei der Herstellung sehr energieeffizient.

In diesem Sinne hat sich der Kreistag heute einstimmig für ein nachhaltiges Baukonzept mit überwiegendem Holzbau entschieden. Erklärtes Ziel ist es hierbei, dass das erforderliche Bauholz aus der Region stammt. Dies unterstreicht den nachhaltigen Charakter zusätzlich. Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter soll das neue Landratsamt im Ergebnis zeitgemäße Anforderungen an Funktionalität und Raumqualität erfüllen.

Darüber hinaus soll der Neubau ein modernes Servicezentrum für Bürgerinnen und Bürger sein.   Anfang der Woche hat der Stadtrat Bad Reichenhall grünes Licht für einen Ideenwettbewerb gegeben, der sich mit der Entwicklung des gesamten Areals an der Salzburger Straße beschäftigt.

Ziel ist es, mit einer durchdachten Nachnutzung des bisherigen Landratsamtsgrundstücks neue Chancen für die Stadt und die Bürgerinnen und Bürger zu schaffen.

Es wird zum einen angestrebt, den Bereich des jetzigen Landratsamtes für dringend benötigten Wohnraum zu nutzen, zum anderen soll ein sinnvolles Erschließungskonzept für den Neubau entwickelt werden.


0 Kommentare