11.05.2018, 12:58 Uhr

Botschafter Bayern`s in der Welt Klosterbrauerei Baumburg beim konsularischen Empfang im Landtag

Ein Prost auf Baumburg: Landtagspräsidentin Barbara Stamm und Geschäftsführer Dominik Tapper. (Foto: Bayerischer Landtag/Rolf Poss)Ein Prost auf Baumburg: Landtagspräsidentin Barbara Stamm und Geschäftsführer Dominik Tapper. (Foto: Bayerischer Landtag/Rolf Poss)

Sie ist zwar schon viel in Bayern herumgekommen, in Baumburg war sie aber noch nicht. Umso erstaunter war Landtagspräsidentin Barbara Stamm, dass an diesem, ihr unbekannten Flecken so ein famoses Bier wie der Eisbock „Sopherl“ gebraut wird.

ETTAL/MÜNCHEN „Dieses Bier ist etwas ganz Besonderes“, schwärmte Stamm am Stand der Baumburger. Beim Empfang für das konsularische Korps im Bayerischen Landtag waren die bayerischen Klosterbrauereien erstmals damit betraut worden, die Diplomaten von der weiß-blauen Bierkultur zu begeistern. Und das ist offenbar gelungen.

„Es macht uns besonders stolz zu sehen, dass die bayerischen Klosterbrauereien ihre Jahrhunderte alte Tradition mit großem Erfolg fortführen“, sagte Stamm. Die Klosterbrauereien, die für Weltoffenheit und Gesichtsbewusstsein gleichermaßen stünden, „sind hervorragende Botschafter von Bayern in der Welt“, betonte sie. Dem konnte Baumburg-Geschäftsführer Dominik Tapper nur beipflichten. Er nutzte die Gelegenheit, um der aus Unterfranken stammenden und alleine schon deshalb mehr mit dem Wein vertrauten Landtagspräsidentin die Feinheiten der Braukunst zu erläutern und die Bock-Spezialitäten seiner Brauerei vorzustellen. Im Gegenzug versprach Barbara Stamm, der Klosterbrauerei Baumburg einen Besuch abzustatten, sobald ihr Terminkalender dies zulasse.

 


0 Kommentare