17.04.2018, 11:22 Uhr

Bayerischsn Breitbandförderprogramm Förderbescheid über 548.148 Euro für den digitalen Ausbau

Bayerischer Finanzminister Albert Füracker, Vertreter der Stadt Traunreut Claudio Beilhack, Staatssekretät Dr. Hans Reichhart (v.r.) (Foto: StMFLH)Bayerischer Finanzminister Albert Füracker, Vertreter der Stadt Traunreut Claudio Beilhack, Staatssekretät Dr. Hans Reichhart (v.r.) (Foto: StMFLH)

Kürzlich wurde der Stadt Traunreut im Rahmen des Bayerischen Breitbandförderprogramms der Breitbandförderbescheid in Höhe von 548.148 Euro für den digitalen Ausbau von Traunreut im Finanzministerium in München übergeben.

TRAUNREUT. Mit dieser Zuwendung sollen die restlichen „weißen Flecken“ in Traunreut mit starkem Internet erschlossen werden. Die Wirtschaftlichkeitslücke beträgt hierbei 685.185 Euro, wobei davon 20 Prozent, 137.037 Euro, von der Stadt Traunreut und 80 Prozent vom Freistaat Bayern gefördert werden.

Bei den geförderten Gebieten handelt es sich um:

•Daxberg, Reit, Holzreit, Zieglstadt,

•Teilbereich Anning,

•Weisham,

•Haßmoning,

•Neugaden, Walding, Siglreit,

•Attenmoos, Neudorf,

•Narnberg,

•Buchberg,

•Hörzing,

•Parzing,

•Pierling, Kirchstätt,

•Zweckham, Frauenhurt,

•Walchenberg,

•Schmieding, Teilbereiche Traunwalchen,

•Wiesen.

Die Maßnahmen sollten in den nächsten 18 Monaten abgeschlossen sein und hätten zur Folge, dass fast ganz Traunreut mit Bandbreiten von mind. 30 Mbit´s im Download erschlossen ist.


0 Kommentare