12.07.2019, 09:34 Uhr

Straßensanierung Straße zwischen Brennes und Arbertalstation gesperrt

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Das Staatliche Bauamt Passau saniert die Fahrbahn der Staatsstraße 2137 zwischen Brennes und der Arbertalstation. Dafür wird die Straße von Montag bis Samstag, 15. bis 20. Juli, für den Durchgangsverkehr gesperrt.

BAYERISCH EISENSTEIN Bei der Maßnahme wird in Teilbereichen der Straße die Tragschicht verstärkt. Auf dem restlichen Abschnitt werden tiefergehende Schadstellen unter Verwendung eines vorbituminierten Glasfasergewebes saniert. Auf einer Länge von rund zwei Kilometer wird ein neuer Deckenbelag aufgebracht. Die Zufahrten und Parkplätze werden der neuen Höhensituation angepasst.

Die Kosten betragen etwa 330.000 Euro.

Der Anliegerverkehr von und zum Arber und zu den anderen Gastrobetrieben ist während der Arbeiten frei. Dieser Verkehr wird über die dortigen Parkplatzflächen geleitet. Der überregionale Verkehr wird über die St 2154 nach Bayerisch Eisenstein und dort über die B11 umgeleitet.

Von 22. Juli bis 10. August wird dann die St 2154 zwischen Brennes und Bayerisch Eisenstein wegen der Fahrbahnsanierung gesperrt.

Das Staatliche Bauamt Passau bittet alle betroffenen Verkehrsteilnehmer um Beachtung der Sperrzeit und Benutzung der ausgeschilderten Umleitungsstrecke. Damit können Behinderungen und Beeinträchtigungen minimiert werden.


0 Kommentare