18.09.2018, 14:54 Uhr

Flächenfraß vorstellbar machen Öffentliche Aktion der Grünen im Zwiesler Stadtpark

(Foto: Hannes Lehner)(Foto: Hannes Lehner)

Der Kreisverband Regen von Bündnis 90 / Die Grünen lädt am kommenden Sonntag, 23. September, Mitmacher und Zuschauer zu einer besonderen Aktion ein: Im Stadtpark Zwiesel wollen die Aktivisten 90 Quadratmeter mit Pappkartons bedecken – diese Fläche wird pro Minute (!) in Bayern durch Straßenbau, Neubau- und Gewerbegebiete usw. versiegelt.

ZWIESEL Das Volksbegehren „Betonflut eindämmen – damit Bayern Heimat bleibt“, das die bayerischen Grünen zusammen mit ÖDP, Bund Naturschutz, LBV und ABL initiiert hatten, ist vom Bayerischen Verfassungsgerichtshof – aus rein formalen Gründen – nicht zugelassen worden. Doch weiterhin setzt sich ein breites Bündnis quer durch die Bevölkerung für ein Umdenken zugunsten unserer Landschaft, Umwelt und Gesundheit ein.

„Wir wollen auf den Wahnsinn aufmerksam machen, der tagtäglich geschieht und vor dem niemand mehr die Augen schließen kann „, betonen die Grünen vom Kreisverband Regen. Sie plädieren für einen flächendeckenden ÖPNV mit Förderung des bestehenden Schienennetzes, gegen Straßenneubauten, für eine innerörtliche Bauverdichtung und gegen maßlosen Neubau von Wohn- und Gewerbegebieten auf der grünen Wiese.

Die öffentliche Aktion im Zwiesler Stadtpark beginnt etwas nach 15 Uhr. Hernach gibt es bei schönem Wetter ein Picknick mit selbst mitgebrachter Verpflegung im Stadtpark, die Initiatoren freuen sich auf Gespräche und Diskussionen.


0 Kommentare