14.05.2018, 09:34 Uhr

Film ab Vollbesetzte Kinos bei Seniorennachmittagen

Christine Kreuzer (3.v.li.) im Kino Viechtach. (Foto: Kreuzer)Christine Kreuzer (3.v.li.) im Kino Viechtach. (Foto: Kreuzer)

Der Landkreis und Kreisseniorenbeauftragte luden zu drei Filmnachmittagen ein.

REGEN/ZWIESEL/VIECHTACH Das Seniorenkino am Nachmittag wurde auch in diesem Jahr gut angenommen. Über drei sehr gut besuchte Kinonachmittage konnten sich die Organisatoren – die Kreisseniorenbeauftragte Christine Kreuzer und die Damen vom Bürgerbüro im Landratsamt – freuen.

In den drei Städten des Landkreises wurden drei verschiedene Filme gezeigt. „Daheim sterben die Leut“ dieser Film wurde im Filmtheater in Zwiesel vorgeführt. Die Inhaberin Gabriele Probst war auch heuer wieder sofort bereit, ihr Kino für diese Aktivität zur Verfügung zu stellen, genau wie die Familie Kaufmann vom Kinocenter Regen, wo die Senioren mit „Oh Mama Mia“ bestens unterhalten wurden. Den Abschluss machte Melanie Reil in ihrem Kino in Viechtach. „Das Haus in Montevideo“ ein alter Film mit Heinz Rühmann und Ruth Leuwrik gefiel den Senioren im vollbesetzen Kinosaal ausnehmend gut. Ganz besonders für die Bewohner der Seniorenheime, die von ihren Betreuerinnen im eigenen Bus gebracht wurden, war dieser Kino Nachmittag eine schöne Abwechslung.

Die Filme wurden von der Bayerischen Mediengesellschaft kostenlos für diese Vorführungen zur Verfügung gestellt. Einzige Auflage: Die Titel der gezeigten Filme dürfen wegen einer eventuellen Wettbewerbsverdrängung vorher nicht offiziell beworben werden.

„Aber das ist für die Senioren nicht tragisch. Sie freuten sich alle über einen unterhaltsamen Nachmittag, bei denen sich die Seniorenbeauftragten ihres Ortes um die Fahrgelegenheiten kümmern, berichtet Christine Kreuzer. Die Kosten für die Saalmiete und die Getränke wurden vom Landkreis übernommen. „Die Landrätin Rita Röhrl, zeigt damit ihr Herz für die Senioren“, betont die Seniorenbeauftragte bei der Überbringung der besten Grüße der Landrätin.


0 Kommentare