02.04.2018, 13:49 Uhr

Nachhaltige Politik angemahnt FDP verteilt Weihnachtsschokolade statt Ostereier

(Foto: Schmid)(Foto: Schmid)

Für irritierte Blicke sorgte die FDP-Nachwuchsorganisation JuLis mit seinem Kreisvorsitzenden Matthias Tobler und der Landtagskandidatin und Bürgermeisterin Josefa Schmid aus Kollnburg am Karsamstag.

KOLLNBURG Sie verteilten Weihnachtsschokolade und trugen rote Weihnachtsmützen. Allerdings war die anfängliche Irritation als politische Aktion „Heute schon an morgen denken“ bei vielen rasch aufgeklärt. Denn mit Flyern warben die Liberalen gleichzeitig auch für Nachhaltigkeit in der Bildungs-, Renten- sowie Wirtschafts- und Umweltpolitik. Dazu gehört nach ihrer Auffassung ein digitales Klassenzimmer, ein flexibles Renteneintrittsalter und neue generationsgerechte Rentenmodelle genauso dazu wie ein Einwanderungsgesetz für eine gesteuerte Zuwanderung oder die Stärkung der Forschung für alle Energiemodelle und eine umweltschonende, versorgungssichere und bezahlbare Energieversorgung.

Am 4. Mai wird FDP-Landtagskandidatin Josefa Schmid Besuch von der bayerischen FDP-Europaabgeordneten Nadja Hirsch aus München erhalten und über die aktuelle politische Lage und die Herausforderungen für Europa berichten. Nadja Hirsch wird sich hier auch ein Bild von der Bahnstrecke Gotteszell-Viechtach machen und die Strecke für eine Fahrt nutzen.


0 Kommentare