22.02.2018, 19:08 Uhr

Auf dem Weg zum VIT-Kennzeichen Was wird zur Umkennzeichnung benötigt?

(Foto: Langer/Landkreis Regen)(Foto: Langer/Landkreis Regen)

Die Wiedereinführung des VIT-Kennzeichens beschäftigt bereits jetzt die Gemüter. Nachdem das Landratsamt gemeldet hat, dass das Kennzeichen ab 1. März verfügbar ist gab es zahlreiche Nachfragen im Bürgerbüro und in der Zulassungsstelle.

REGEN/VIECHTACH „Die Bürger wollen wissen, was zur Umkennzeichnung eines zugelassenen Fahrzeuges von REG auf VIT benötigt wird“, sagt Pressesprecher Heiko Langer und verrät, dass die Zulassungsbescheinigung Teil I und Teil II (Fahrzeugschein und Fahrzeugbrief) und die bisherigen Kennzeichenschilder benötigt werden. Eine Anmeldung kostet 27,90 Euro, für ein Wunschkennzeichen sind zudem 10,20 Euro zu entrichten, gegebenenfalls fallen noch zusätzlich Gebühren in Höhe von 3,80 Euro für die Ausstellung einer neuen Zulassungsbescheinigung Teil II an. „Die neuen Kennzeichen müssen selbst gekauft werden“, so der Sprecher weiter. Auch die Ausweispapiere des Halters werden benötigt.

Wenn ein Fahrzeug erst jetzt zugelassen werden soll, sind alle Unterlagen wie bisher auch erforderlich – bei Zuteilung eines VIT-Kennzeichens fällt jedoch zu den regulären Gebühren immer die Gebühr für das Wunschkennzeichen an.

Fragen wirft auch der konkrete Umstieg auf ein VIT-Kennzeichen auf. „1er-Kennzeichen können noch nicht reserviert werden, sie werden erst ab 1. September ausgegeben. Ab wann die Reservierung der 1er-Kennzeichen möglich ist, wird wieder rechtzeitig in der Presse bekanntgegeben. Eine Ausnahme gibt es aber: Wer ein 1er-REG-Kennzeichen hat, kann es bereits jetzt auf ein VIT-Kennzeichen ummelden“, so Langer weiter. Die Onlinereservierung von Kennzeichen wird ab Montag, 26. Februar, 8 Uhr möglich sein. „Eine telefonische Reservierung ist aufgrund des zu erwartenden Andrangs nicht möglich“, betont der Sprecher. Die Außenstelle der Kfz-Zulassung in Viechtach ist in den ersten beiden Märzwochen nachmittags wie die Hauptstelle in Regen geöffnet. Dies heißt, neben den Vormittagen ist auch am Dienstag von 13.30 Uhr bis 16 Uhr und am Donnerstag von 13.30 Uhr bis 17 Uhr offen. Wobei immer der Annahmeschluss 30 Minuten vor Schließung ist.


0 Kommentare