Knappe Entscheidung bei der CSU Max Gibis ist Landtags-Direktkandidat

Von Melanie Fisch, 09.02.2018, 21:59 Uhr
Knapper Erfolg für Max Gibis: Der Landtagsabgeordnete aus dem Landkreis Freyung-Grafenau ist seit heute Abend Landtags-Direktkandidat der CSU für den Stimmkreis Regen/Freyung-Grafenau. (Foto: Patrick Zens)

Mit großer Spannung wurde heute Abend die Nominierung des Landtags-Direktkandidaten der CSU im Landgasthof „Zum Ober’n Wirt“ in Eppenschlag für den Stimmkreis Regen/Freyung-Grafenau erwartet. Gleich zwei Kandidaten buhlten um das Direktmandat. Und knapper hätte die Entscheidung nicht ausfallen können.

EPPENSCHLAG Mit nur einer Stimme Mehrheit (60:59) setzte sich Max Gibis durch. Der ehemalige Mauther Bürgermeister und bisherige Landtagsabgeordnete entschied den Wahlkrimi für sich. Werner Troiber, der Bürgermeister von Ruhmannsfelden, der sich als Regener Kandidat zur Wahl stellte, musste sich ganz knapp geschlagen geben.

Sehen Sie nicht den vollständigen Artikel? Klicken Sie hier für die erweiterte Darstellung. »