31.01.2018, 14:09 Uhr

Auch Gründen will gelernt sein „UnternehmerSchule“ der Hans-Lindner-Stiftung erneut zu Gast im Arberland

(Foto: Arberland Regio GmbH)(Foto: Arberland Regio GmbH)

Ab 8. März 2018 bietet die Hans-Lindner-Stiftung Gründungswilligen eine sechsteilige Seminarreihe an, die kostenfrei praxisnahes und regionalspezifisches Know-How aus Wirtschaft und Öffentlichkeit vermittelt. Zum Auftaktgespräch der „UnternehmerSchule“ trafen sich Regens Landrätin Rita Röhrl und die Projektbeteiligten in der Volkshochschule Arberland.

REGEN „Wo es um Selbständigkeit und Unternehmensnachfolge geht, kann man wortwörtlich nur von einer ‚Schule des Lebens‘ sprechen“, freute sich Rita Röhrl. Am Mittwoch durfte die Kommunalpolitikerin eine neue „UnternehmerSchule“ im Arberland ankündigen.

Auf Initiative der Hans-Lindner-Stiftung tourt die Vortragsreihe seit 2002 durch 14 verschiedene Teile Ostbayerns. Insgesamt 7.500 Gründer und Gründungsinteressierte haben sie bislang wahrgenommen. Maßgeblich beteiligt am Erfolg der Serie sind Albert Eckl, Vorstand der Hans-Lindner-Stiftung, sowie Projektleiterin Laura Hlawatsch. Ihr Credo: „Neue Firmen braucht die Region!“ „Unser Ziel ist es, eine gesunde Wirtschaftsstruktur in Ostbayern weiterhin durch Neugründungen aufrecht zu erhalten“, erklärt Eckl.

Das Themenspektrum der - auch einzeln buchbaren - Vorträge reicht von Marketingstrategien, Gründungsplänen und Fördermöglichkeiten, über Buchführung, Steuern, Investitionen und Versicherungen bis hin zum optimalen Online- bzw. Social Media-Auftritt. „Zudem hat man Gelegenheit, Kontakte zu knüpfen, potenziellen Kunden, Partnern oder Beratern zu begegnen uns sich im Gespräch mit den Referenten Anregungen zu holen“, weiß Hlawatsch. Einen weiteren Bonus bietet Arberland Regio-Wirtschaftsförderer Markus König an: „Parallel zur oder im Anschluss an die ‚UnternehmerSchule‘ können Interessierte ihr geplantes Vorhaben im Einzelgespräch mit uns durchgehen und offene Fragen klären. Wir verstehen uns als Schnittstelle, die zwischen Gründungswilligen und den verschiedensten Netzwerkpartnern vermittelt.“

Beteiligt an der diesjährigen „UnternehmerSchule“ im Landkreis Regen sind die Kreisentwicklungsgesellschaft Arberland Regio GmbH, die Volkshochschule Arberland, die Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz, die IHK Niederbayern, das Wirtschaftsforum Regen e.V., die Agentur für Arbeit Zwiesel, die Anwaltskanzlei Richter, die AOK Bayern, Onlinemarketing Niederbayern, die R+V Versicherung, Scheinert & Friends, die Sparkasse Regen-Viechtach, die Steuerberatung Gernoth GmbH, und die VR Bank DonauWals eG.


0 Kommentare