30.01.2018, 10:01 Uhr

Neue Gesichter bei den Grünen Der Kreisverband Regen wählte eine neue Vorstandschaft

Die neue Vorstandschaft des Kreisverbands Regen von Bündnis 90 / Die Grünen: Hinten die Doppelspitze mit Gerd Winklbauer (links) und Jens Schlüter, vorne (v.li.) scheidende Vorsitzende und neue Beirätin Sigrid Weiß, Schriftführerin Eva Bauernfeind, Kassierin Laura Amberger, Beirätin Susanne Keilhauer, Kassenprüferin Karin Hollmeier, Beirat Michael Vogl. (Foto: Hermann Schoyerer)Die neue Vorstandschaft des Kreisverbands Regen von Bündnis 90 / Die Grünen: Hinten die Doppelspitze mit Gerd Winklbauer (links) und Jens Schlüter, vorne (v.li.) scheidende Vorsitzende und neue Beirätin Sigrid Weiß, Schriftführerin Eva Bauernfeind, Kassierin Laura Amberger, Beirätin Susanne Keilhauer, Kassenprüferin Karin Hollmeier, Beirat Michael Vogl. (Foto: Hermann Schoyerer)

Nicht nur auf Bundesebene gibt es einen Wechsel bei den Grünen. Auch der Kreisverband Regen hat am vergangenen Freitag eine neue Vorstandschaft gewählt. 15 Mitglieder sowie Hermann Schoyerer als Geschäftsführer des Bezirks Niederbayern von Bündnis 90/Die Grünen waren ins Regener Gasthaus Falter gekommen, um personelle und inhaltliche Weichen für die Zukunft zu stellen.

REGEN Nachdem Kreisvorsitzende Sigrid Weiß Neumitglied Eva Bauernfeind begrüßt hatte, ehrte sie einige „grüne Urgesteine“ für langjährige Mitgliedschaft: Alfons Bauernfeind, Werner Geiß und Christine Bickel (seit 35 Jahren Mitglieder) sowie Martin Gaus und – als Einzige der Geehrten anwesend – Susanne Keilhauer (seit 20 Jahren Mitglieder). Kassier Ralf Sündermann trug den Kassenbericht 2017 vor und berichtete, dass der Kreisverband derzeit 40 Mitglieder hat. Nachdem Karin Hollmeier dem Kassier eine ordnungsgemäße Buchführung bescheinigt hatte, wurde dieser von den Anwesenden einstimmig entlastet, ebenso wie die gesamte Vorstandschaft.

In geheimer Wahl wurde anschließend die neue Vorstandschaft gewählt. Da das langjährige weibliche Mitglied der Doppelspitze, Kreisrätin Sigrid Weiß aus Zwiesel, aus beruflichen Gründen zurückstecken will und sich keine weitere Frau für das Amt zur Verfügung stellte, hoben die anwesenden weiblichen Mitglieder die Frauenquote für die Wahl auf (laut Satzung sollten die beiden gleichberechtigten Vorstandsvorsitzenden je ein Mann und eine Frau sein). Die neue Führungsspitze, mit großer Mehrheit bzw. einstimmig gewählt, besteht aus Gerd Winklbauer (Lehrer aus der Gemeinde Kollnburg, bisher Schriftführer und Geschäftsführer des Kreisverbands) und Jens Schlüter (Mitarbeiter von Grünen-MdL Markus Ganserer, Stadtrat in Zwiesel). Verstärkt wird die neue Vorstandschaft durch zwei Viechtacherinnen, Eva Bauernfeind als Schriftführerin und Laura Amberger als Kassierin. Die bewährte Kassenprüferin Karin Hollmeier wurde im Amt bestätigt.

Flott ging die Wahl der drei Beiräte über die Bühne: Sigrid Weiß (Zwiesel) will in dieser Funktion die Schnittstelle zwischen Kreisverband und Kreistag sein, als Beiräte zur Seite stehen ihr Susanne Keilhauer (Zwiesel) und Michael Vogl (Ruhmannsfelden).

Für engagierte Arbeit gab es dann jeweils einen Geschenkkorb für den scheidenden Kassier Ralf Sündermann und die sich aus dem engeren Kreis der Vorstandschaft zurückziehende Sigrid Weiß. Anschließend bedankte sich die neue Doppelspitze – Gerd Winklbauer und Jens Schlüter – für das Vertrauen und gab einen Ausblick auf kommende Projekte und Aufgaben. Als vorrangig betrachten die Grünen das angestrebte Volksbegehren zum Flächenverbrauch („Damit Bayern Heimat bleibt“). Hierzu soll im Landkreis ein Aktionsbündnis gegründet werden. Auch die Land- und Bezirkstagswahlen mit den Kandidaten Jens Schlüter und Susanne Keilhauer stehen auf der Agenda. Geplant sind Mahnwachen gegen Atomkraft am Fukushima-Gedenktag 11. März, eine Exkursion zum „Haus der Bienen“ sowie eine Nationalparkwanderung.


0 Kommentare