24.01.2018, 13:17 Uhr

Senior Experten Service Verhinderung von Ausbildungsabbrüchen durch die Initiative VerA

(Foto: Jens Brueggemann aka Ikonoklast/)(Foto: Jens Brueggemann aka Ikonoklast/)

In Deutschland werden fast 20 Prozent aller Lehrverträge vorzeitig gelöst, etliche bereits im ersten Lehrjahr. Nur jeder zweite setzt die Ausbildung in einem anderen Betrieb oder Beruf fort. Die Initiative VerA ist ein kostenloses Angebot des Senior Experten Service (SES) an Auszubildende, denen die Ausbildung Schwierigkeiten bereitet oder die den Ausbildungsabbruch in Erwägung ziehen.

REGEN Träger des SES sind die Spitzenverbände der deutschen Industrie, des Handwerks und der freien Berufe. Auf Anfrage stellt der SES den Jugendlichen kostenlos berufs- und lebenserfahrene Fach- und Führungskräfte im Ruhestand zur Seite, die sie während der Ausbildung begleiten.

Die Senior Experten stehen bei theoretischen und berufspraktischen Fragen zur Verfügung und unterstützen die Auszubildenden unter anderem bei der Prüfungsvorbereitung, beim Ausgleich sprachlicher Defizite und bei der Stärkung sozialer Kompetenzen. Anfragen nach Ausbildungsbegleitern werden vom Senior Experten Service sowohl von Auszubildenden, als auch deren Eltern, den Ausbildungsbetrieben oder den Berufsschulen entgegengenommen.

Wer sich im Landkreis Regen als Fach- oder Führungskraft im Ruhestand für junge Menschen mit Schwierigkeiten in der Ausbildung ehrenamtlich engagieren möchte, kann sich kostenlos als Experte beim SES registrieren lassen und wird durch ein Seminar entsprechend geschult.

Interessierte können sich unter http://www.vera.ses-bonn.de/service/ueber-vera/ informieren oder direkt an den Regionalkoordinator für Niederbayern, Friedrich Klein (Tel: 0170/8600601, E-Mail: niederbayern@vera.ses-bonn.de), wenden.

VerA wird im Rahmen der Initiative Bildungsketten vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.


0 Kommentare