20.09.2018, 10:58 Uhr

A 94-Baustelle besichtigt In 406 Tagen soll die A 94 von Marktl nach München befahrbar sein

Testfahrt auf dem noch im Bau befindlichen A 94-Abschnitt. (Foto: Verein „Ja zur A 94 e. V.“)Testfahrt auf dem noch im Bau befindlichen A 94-Abschnitt. (Foto: Verein „Ja zur A 94 e. V.“)

Verein Ja zur A 94 e.V. hatte zur Besichtigung der Baustelle gebeten

LANDKREIS. Seit über 20 Jahren setzt sich der Verein „Ja zur A 94 e. V.“ für einen durchgängigen Ausbau der Autobahn A 94 von Marktl bis München ein – in 406 Tagen soll es endlich soweit sein. „Dann wird ein Traum befahrbar“, sagte Landtagsabgeordneter Günther Knoblauch und Erster Vorsitzender des Vereins beim Besuch des Besucherzentrums der Baugesellschaft „Isentalautobahn“ in Dorfen.

Gemeinsam mit Vereinsmitgliedern und zahlreichen interessierten Bürgerinnen und Bürgern hat er sich vom Fortschritt des Bauprojekts überzeugen können. Dies war bereits die dritte Baustellenbesichtigung, die der Verein in diesem Jahr organisiert hat.

„Das Interesse für unser gemeinsames Herzensprojekt ist groß“, so Knoblauch. Die 50 Besucherinnen und Besucher konnten bereits einige Kilometer auf der A 94 testfahren. Für Oktober ist eine erneute Baustellenbesichtigung geplant.


0 Kommentare