02.12.2019, 14:51 Uhr

Modetrends für den Winter 2019

(Foto: dolgachov/123RF)(Foto: dolgachov/123RF)

Kaum steht der Winter vor der Tür, bieten die Trendsetter der Modeindustrie ihre neuen Kollektionen an.

Wer in diesem Winter stilsicher gekleidet sein will, der sollte durchaus eine Menge Mut mitbringen. Langeweile kommt dabei jedenfalls nicht auf, denn neben knalligen und auffälligen Farben holen die Designer viele ältere Trends zurück und machen den Winter 2019 zu einem echten Highlight.

Farben und Stoffe orientieren sich an alten Trends

Bereits auf den ersten Blick wird deutlich, dass es in diesem Winter weniger um innovative Neuerungen, sondern vielmehr um die Wiederbelebung alter Trends geht. In puncto Farben stehen sich zwei Trends gegenüber, die kaum unterschiedlicher sein könnten. In diesem Winter treffen vermehrt Elemente aus dem Bereich Sport sowie Alltagsmode aufeinander, weshalb die Farbwahl ruhig kräftig und bunt sein kann. Rot, Blau oder Gelb sind vielleicht nicht jedermanns Sache, während der Wintersaison sind Sie damit aber in jedem Fall auf der sicheren Seite. Der bestimmende Farbton ist hingegen ein ganz anderer. Überraschenderweise erlebt Camel, das sich farblich zwischen Beige und Orange hin und her bewegt, eine Wiedergeburt. Selbst bei der Businessmode liegt dieser Farbton in den kommenden Monaten voll im Trend.

Die Daunenjacken sind zurück

Zugegeben, nicht jeder Modetrend ist auch immer alltagstauglich. In diesem Winter sieht dies jedoch anders aus. Neben dem modischen Aspekt steht auch der praktische Nutzen vermehrt im Vordergrund. Entsprechend wundert es nicht, dass der Outdoortrend dieser Saison die guten alten Daunenjacken sind, welche mühelos vor der Kälte schützen und zudem einen stilsicheren Auftritt garantieren. Auch die Mode von Daniel Hechter spiegelt diesen Trend wieder. Neben kuscheligen Daunenjacken darf es in der Übergangszeit auch gerne eine Daunenweste sein. Das wohl prägnanteste Muster dieses Winters ist hingegen Karo. Wer ein besonders gutes Händchen hat, der kann sogar versuchen, unterschiedliche Karomuster miteinander zu kombinieren.

Um diese Accessoires kommt niemand herum

Auch mit Blick auf die Accessoires bietet der anstehende Winter vielfältige Möglichkeiten. Nackte Füße sind während der kalten Jahreszeit so oder so ein No-Go. In diesem Winter darf es jedoch auch hier sehr knallig und bunt zugehen. Das Motto ist dabei ganz klar: Je auffälliger, desto besser. Folglich dürfen Socken fast alles sein, nur nicht langweilig. Darüber hinaus stellen auch Schale ein wichtiges Accessoire für den kommenden Winter dar. In erster Linie sollen sie uns vor der Kälte schützen, doch bietet sie zeitgleich vielfältige Kombinationsmöglichkeiten. Insbesondere breite Schals liegen in der Gunst der Designer ganz vorne. Farblich sollten diese entweder Ton-in-Ton auf das restliche Outfit abgestimmt oder als Kontrast genutzt werden.


0 Kommentare