22.11.2019, 11:34 Uhr

Vorsätze für das neue Jahr: Mit dem Rauchen aufhören

(Foto: nomadsoul1/123rf.com)(Foto: nomadsoul1/123rf.com)

Wenn der Dezember vor der Tür steht und sich das Jahr 2019 dem Ende nähert, ist es Zeit, sich die ersten Gedanken über Pläne und Vorsätze für 2020 zu machen.

Wie wäre es zum Beispiel, wenn Sie die Zigarette künftig aus den Händen lassen und mit dem Rauchen aufhören? Zugegeben: Die Abgewöhnung fällt nicht leicht, aber es lohnt sich. Denn das Rauchen klassischer Zigaretten ist nicht nur teuer und ungesund, es kostet unnötige Zeit und stört die Menschen in Ihrer Umgebung.

Deutlich gesünder: Ein Umstieg auf die E-Zigarette

Statt der klassischen Zigarette können Sie auch einen Wechsel zur E-Zigarette vollziehen. Die elektrischen Dampfer haben sich in den vergangenen Jahren zum beliebten Ersatz entwickelt. In verschiedenen Online-Shops können Sie E-Zigaretten für Einsteiger kaufen. Der Vorteil: Die elektrische Zigarette funktioniert gänzlich ohne Verbrennung. Stattdessen wird die Flüssigkeit bei geringen Temperaturen bis maximal 110 Grad verdampft. Aus diesem Grund entstehen im Vergleich zu einer klassischen Zigarette, die etwa 800 Grad heiß wird, weniger Schadstoffe. Wenn Sie umsteigen, werden Sie diesen Vorteil direkt zu schätzen wissen. Zudem ist die Nutzung einer E-Zigarette deutlich günstiger. Auch die Menschen in Ihrer Umgebung werden es Ihnen danken: Der Dampf von E-Zigaretten stinkt nicht, sondern riecht sogar sehr gut, und ist weniger gesundheitsschädlich.

Diese Tipps helfen bei der Abgewöhnung

Es gibt mehrere Tipps, die Ihnen dabei helfen können, sich das Rauchen abzugewöhnen. Es ist wichtig, dass Sie viel Trinken und sich vielleicht auch mal eine (zuckerfreie) Süßigkeit gönnen, denn damit minimieren Sie das Verlangen nach der Zigarette. Außerdem ist es wichtig, dass Sie sich ablenken und die Raucherecken, zum Beispiel auf der Arbeit, meiden. In der Anfangsphase, wenn Sie noch nicht vollständig verzichten wollen oder können, sollten Sie rauchfreie Zeiten oder gar Tage festlegen. Bleiben Sie in jedem Fall standhaft, sonst ist der Erfolg schnell dahin. Verschwenden Sie keine Gedanken an das Rauchen und treiben Sie etwas Sport, das schafft einen guten Ausgleich und macht zusätzlich glücklich. Und: Belohnen Sie sich, wenn Sie erfolgreich waren.

• Ablenkung finden

• viel Trinken

• Termine für rauchfreie Zeit finden

• Sport treiben

• Zuckerfreie Süßigkeiten essen

• Standhaft bleiben

• Keine Gedanken ans Rauchen

• Raucherbereiche meiden

• Belohnungen ausdenken

Gründe, um mit dem Rauchen aufzuhören

Es gibt mehrere gute Gründe, die dafür sprechen, sich im neuen Jahr das Rauchen abzugewöhnen. Im Tabakrauch befinden sich krebserregende Stoffe, die dem Körper einen Schaden zufügen können. Statistisch gesehen sind Raucher häufiger von einem Schlaganfall oder Herzinfarkt betroffen als Nichtraucher. Chronische Erkranken der Atemwege sind keine Seltenheit, auch die Raucherlunge ist kein erfundenes Phänomen. Das Immunsystem wird durch das Rauchen geschwächt, zudem führt der Tabakkonsum im fortgeschrittenen Alter häufig zu Osteoporose. Sie tun dem Körper etwas Gutes, wenn Sie die klassische Zigarette beiseite legen oder zur E-Zigarette greifen. Worauf warten Sie also noch? Die Vorsätze für das Jahr 2020 stehen fest.


0 Kommentare