30.09.2019, 13:55 Uhr

Das iPhone 11 – 11 Fakten zur kommenden Apple-Smartphone-Generation


In jedem Jahr meldet sich Apple mit einer technischen Neuheit, die die Fans der berühmten Marke erneut vom Konzern mit dem charakteristischen Logo überzeugt.

Das Aushängeschild des Unternehmens ist und bleibt das Apple iPhone. Inzwischen gibt es eine ganze Armada an Modellen, die sich gegenseitig an Funktion, Technik und Optik überbieten. Kein Wunder, dass auch in diesem Jahr eine neue Generation auf dem Vormarsch ist. Aktuell heißen die kommenden Favoriten iPhone 11, iPhone 11 Pro und iPhone Pro Max. Der Beitrag verrät in diesem Zusammenhang 11 Fakten zu den Apple-Newbies.

Apple – wie alles begann und wie es heute ist

Die Geschichte des Unternehmens begann im Jahr 1976 als Steve Jobs und Steve Wozniak mit Ronald Wayne die „Apple Computers Inc.“ gründeten. Mit einem Startkapital von gerade mal 1.300 Dollar starteten die drei Gründer. Nach kurzer Zeit verkaufte Wayne seine Anteile, sodass die beiden Steves in der Garage von Jobs‘ Eltern allein weitermachten. Das erste Produkt war ein Computer namens „Apple I“, der sich insgesamt 200 Mal verkaufte.

Nur wenig später wurde aus dem „Apple“-Computer der Macintosh, der 1998 zum iMac und damit zum meistverkauften Personal Computer in den USA avancierte. Apple erweiterte darauf die Produktpalette und brachte 2001 den iPod auf den Markt. Nur sechs Jahre später war es schon so weit und das bis heute unheimlich beliebte sowie mittlerweile als DAS Aushängeschild der Marke bekannte Produkt erblickt das Licht der Welt. Die Rede ist vom iPhone, das laut dieser Statistik im Jahr 2018 ca. 218 Millionen Mal verkauft wurde.

Damals kostet das erste iPhone mit 4 GB Speicher in den USA um die 499 Dollar. Hierzulande gab es das Smartphone für 399 Euro mit 8 GB Speicher in Kombination mit einem Mobilfunktarif. Derzeit liegen die Preise für ein iPhone der neusten Generation bei bis zu 1.649 Euro. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass viele Apple-User ihre Geräte versichern, um sie gegen Diebstahl, Verlust oder Displayschäden abzusichern. Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, was die Handyversicherung betrifft. Je nach Anbieter werden beispielsweise unterschiedliche Schäden abgedeckt. Vorteile bei dieser Versicherung sind unter anderem:

• ein sofortiger Versicherungsschutz,

• ein unkomplizierter Versicherungsabschluss und

• eine weltweite Gültigkeit.

11 Fakten zum iPhone 11

1. Die Optik des neuen Smartphones

Ein wichtiger Punkt für jeden Smartphone-User ist die Optik des neuen technischen Wunderwerks. Bei Apple bekommen die neuen iPhones einen vielseitigen Anstrich, sodass das Aluminium in den folgenden Farben richtig individuell zur Geltung kommt:

• auffällig in Violett und Rot,

• modern in Gelb und Pastellgrün sowie

• klassisch in Schwarz und Weiß.

Weitere Farbvarianten, die aber nur beim Pro und Pro Max verfügbar sind, sind Gold, Grau, Silber und Nachtgrün. Exklusivität und frische Akzente machen in diesem Jahr das Rennen bei Apple.

2. Das kann die neue Kamera

Besonderes Augenmerk hat die Marke in diesem Jahr auf die Fotoaufnahme gelegt, denn hier kommen das iPhone 11 Pro und das Pro Max mit einem sogenannten Drei-Kamera-System daher. Dabei handelt es sich um eine dritte Telefoto-Linse, welche für tolle Aufnahmen von Dingen sorgt, die weiter entfernt sind. Zudem gibt es ab sofort eine Weitwinkel-Kamera, die mehr von der Umgebung zeigt als es bisher der Fall bei den Vorgängern war.

3. Ein besserer Akku sorgt für mehr Laufzeit

Beim Akku hat sich Apple auch einiges einfallen lassen, damit User mehr Zeit mit ihrem Smartphone verbringen können. Die drei Modelle spendieren aufsteigend von einer Stunde mehr bei iPhone 11 über 4 Stunden mehr beim Pro bis hin zu 5 Stunden mehr Laufzeit beim Pro Max.

4. Schnellerer Prozessor

Geschuldet ist die oben genannte Erhöhung der Akkulaufzeit in jedem Fall dem besseren und vor allem schnelleren Prozessor. Dieser rechnet knapp 30 Prozent flotter als die Konkurrenz. Dadurch hat sich ebenso die Leistung der Grafik der neuen iPhones stark verbessert.

5. Der offizielle Release-Termin

Derzeit soll es am 20. September 2019 losgehen. An diesem Tag gibt es die neuen iPhone-Generationen nicht nur in den Stores zu kaufen, sondern auch die vorbestellten Modelle werden ausgeliefert.

6. Vorbestellbar – ja oder nein?

Bis zum 13. September waren die Varianten des iPhone 11 vorbestellbar. Jeder, der also ein Modell vorbestellt hat, kann sich freuen, denn es kommt sicher zum offiziellen Release-Termin zuhause an.

7. Der Preis – wie viel kosten die neuen Generationen?

Der Preis der neuen iPhones ist maßgeblich von der gewünschten Ausstattung und dem jeweiligen Modell abhängig. Während das iPhone 11 ohne Extras mit 64 GB bei 799 startet, kostet beispielsweise das iPhone Pro mit 64 GB schon 1.149 Euro und das iPhone Pro Max bei gleicher GB-Anzahl um die 1.249 Euro. Je nach Speicherplatz erhöht sich der Anschaffungspreis deutlich.

8. Wie sieht es mit dem Speicherplatz aus?

User können zwischen der Basisversion mit insgesamt 64 GB Speicherplatz, einer mittleren Variante mit 128 GB und den großen Modellen mit 256 oder 512 GB wählen. Letztere kostet in der iPhone Pro Max Variante allerdings um die 1.649 Euro.

9. Displaygröße und Pixel

Auch die Größe des Displays und die darstellbaren Pixel variieren je nach Version.

IPhone 11: 6,1 Zoll Display, 1.792 x 828 Pixel

IPhone 11 Pro: 5,8 Zoll Display, 2.436 x 1125 Pixel

IPhone 11 Pro Max: 6,5 Zoll Display, 2688 x1242 Pixel

10. Diese Versionen gibt es

Apple-Fans können zwischen der Basisvariante dem iPhone 11, dem iPhone 11 Pro und dem großen Modell namens iPhone 11 Pro Max wählen. Preis, Ausstattung und Technik unterscheiden sich je nach Ausführung teilweise stark.

11. Kommen mit dem neuen iPhone auch neue weitere Features im Hause Apple?

Zusätzlich zur neuen iPhone-Generation bringt Apple weitere Neuerungen auf den Markt. Eine davon soll der neue Apple Streamingdienst sein. Dieser nennt sich Apple TV+ und wird in Deutschland ab 4,99 im Monat ab November nutzbar sein.

Bilder

Abbildung 1: pixabay.com @ Pexels (Pixabay Lizenz)

Abbildung 2: pixabay.com @ Free-Photos (Pixabay Lizenz)

Abbildung 3: pixabay.com @ Pexels (Pixabay Lizenz)


0 Kommentare