12.09.2019, 13:47 Uhr

Stress im Job und Alltag – 5 Tipps um das Stress-Level runterzufahren!

(Foto: racorn/123RF)(Foto: racorn/123RF)

In Zeiten der Digitalisierung und erhöhten Leistungsdruck klagen immer mehr Menschen über erhöhten Stress nach Feierabend.

Viele Menschen in Deutschland fällt es schwer durch den Stress im Beruf und Alltag auch nach Feierabend richtig abschalten zu können. Die Folgen reichen von einer chronischen Erschöpfungsgefühl, vermehrter Müdigkeit bis hin zu Zukunftsängsten und Depressionen. So suchen immer mehr Arbeitnehmer nach Lösungen, um das Stress-Level wieder herunterzufahren und eine entsprechende Balance zwischen dem Berufsalltag und der Freizeit herzustellen. Doch gelingt es nur den Wenigsten den Dauerstress einfach abzuhängen und die Energiereserven von Körper und Geist auf ganz natürlichem Wege wieder aufzuladen. Dabei fehlt den meisten Menschen hierzulande ein geeigneter Ausgleich vom Job und Alltag, um auf andere Gedanken zu kommen und sich wieder leistungsfähiger, frischer und aktiver zu fühlen.

Um die Anforderungen im Beruf und Alltag nicht ausufern zu lassen, kann Ihnen der folgende Ratgeber weiterhelfen. So erhalten Sie hier fünf Tipps und Tricks, um das Stress-Level auf ganz einfache Weise herunterzufahren.

Tipp 1: CBD Öl senkt das Stress-Level

Die Pharmaindustrie hält auch für Patienten mit Dauerstress einige chemische Präparate bereit, die das Stress-Level senken sollen. Doch wollen die wenigsten Menschen in Deutschland zu Arzneien und Medikamenten greifen, wenn es darum geht Stress abzubauen. Als neues Wundermittel gegen Stress gilt CBD. Hinter der Abkürzung CBD verbirgt sich der Begriff Cannabidiol, welcher als zweiter Wirkstoff aus dem Öl aus Hanf gewonnen wird. Somit befinden sich in CBD Öl keine Spuren des berauschenden Wirkstoff THC. CBD ist frei verkäuflich und wird mittlerweile für eine breite Palette verschiedener Symptome und Krankheitsbilder verwendet. Anders als Hanf mit THC gelingt es durch CBD lediglich den angesammelten Stress herunterzufahren und den Alltagsstress hinter sich zu lassen.

Tipp 2: Technische Geräte abschalten

Wenn man auch noch nach Feierabend mit dem Büro, Mitarbeitern oder dem Chef verbunden ist, führt dies nicht schnell zu einer körperlichen und mentalen Überforderung. Es kommt einen so vor, als wäre man 24 Stunden im Dienst. So ist es ratsam nach Feierabend mindestens zwei Stunden das Smartphone auszuschalten oder auch auf moderne Medien wie Fernseher oder Computer zu verzichten.

Tipp 3: Gute Gesellschaft hilft beim Stressabbau

Viele Menschen wollen in Stresssituation einfach nur für sich alleine sein, um zu entspannen. Doch ist dies meistens der falsche Weg. Viel wirksamer, um Stress abzubauen ist die Gesellschaft von Familienmitgliedern oder Freunden. Demnach sollte man sich ruhig nach Feierabend mit Freunden treffen oder der Familie spontan einen Besuch abstatten.

Tipp 4: Sport und Workouts nach der Arbeit

Manchmal hilft es nichts den Ruhezustand nach Feierabend auszurufen, sondern den Körper nach einem harten Arbeitstag weiter auszupowern. Ein gut geplantes Workout oder das Betreiben der Lieblingssportart kann dabei ebenso effektiv sein wie das Nickerchen auf der Couch. Hier braucht es in den meisten Fällen kein zeitintensives Training. Eine Runde zu laufen oder den Weg ins Fitnessstudio aufzusuchen kann dabei helfen auf andere Gedanken zu kommen und sich so auch nach einem langen Arbeitstag fitter und entspannter zu fühlen.

Tipp 5: Sich zwischendurch belohnen

Wer hart arbeitet, sollte sich zwischendurch auch etwas gönnen. Dabei ist nicht immer der Shopping-Bummel in der Innenstadt geplant. Ein spontaner Wellness-Urlaub am Wochenende oder eine gebuchte Massage nach Feierabend können wahre Wunder bewirken. So gelingt es das Stress-Level auf ganz natürliche Art und Weise zu senken.


0 Kommentare