07.06.2019, 10:25 Uhr

Warum sich professionelle Übersetzungsagenturen lohnen

(Foto: monika1607@pixabay.com)(Foto: monika1607@pixabay.com)

Die Globalisierung führt dazu, dass die korrekte Kommunikation immer mehr an Bedeutung gewinnt. Die speziellen Phrasen und Vokabel in bestimmten Geschäftsbereichen erfordern eine professionelle Übersetzung. In vielen Unternehmen zeichnet sich ein deutlicher Trend ab. Immer mehr Führungskräfte schätzen daher die Begleitung durch einen professionellen Übersetzer.

Vorteile einer Übersetzungsagentur

Die hohe Kunst des Übersetzens zeigt sich in Details wie einer leistungsstarken Expertise, um das Familienunternehmen zu expandieren. Eine professionelle Übersetzungsagentur kennt die länderspezifischen Vorgaben, ein strategischer Vorteil gegenüber Mitbewerbern. Andere Länder, andere Sitten. Das kulturelle Verständnis spiegelt sich auch bei der Übersetzung wieder. Ob in der Verhandlung oder der Übersetzung wichtiger Vorverträge: Die Erfolgsfaktoren einer gelungenen Internationalisierung zeigen sich mitunter nicht sofort.

Solides Sprach- und Übersetzungswissen als Türöffner

Business und Technical English fließen wie selbstverständlich in Übersetzungen wichtiger Verträge, Übernahmeangeboten und technischen Erläuterungen mit ein. Durch das praxiserprobte Knowhow der Übersetzer kann sich der Unternehmer voll und ganz auf sein Tagesgeschäft konzentrieren. Übersetzungen in andere Sprachen erfordern eine korrekte Ausarbeitung in die gewünschte Endsprache. Mitunter werden sie auch inhaltlich optimiert.

Die Translation bietet ein breit gefächertes Arbeitsfeld und ist ein interessantes Berufsziel für Menschen, die ein Faible für Sprache und Kommunikation besitzen. Auch wenn es im Internet mittlerweile bessere Online-Übersetzungstools gibt, ist dieser Weg für Unternehmen keine Lösung. Im Gegenteil, eine schlechte Übersetzung kann zu folgenreichen Missverständnissen oder gar dem Abbruch einer Geschäftsbeziehung führen.

Von der Pike auf

Die Kompetenz eines erfolgreichen Übersetzers definiert sich nicht nur über seine sprachlichen Fähigkeiten. Die Beherrschung von Fremdsprachen ist bei sogenannten Native Speakers kein Problem. Viele professionelle Übersetzer übersetzen ausschließlich in ihre Muttersprache. Das verspricht eine konstante Qualität, unabhängig davon, welche Schriftstücke übersetzt werden sollen. Man sollte durchaus einige Referenzen über die potenzielle Übersetzungsagentur einholen. Schließlich geht es um bedeutungsvolle Geschäftsunterlagen, die man nicht jedermann in die Hand legen würde. Warum also ausgerechnet bei einer Übersetzung an den Sparstift denken und den einfacheren Weg suchen?

Ein freiberuflicher Übersetzer versteht es, den vielschichtigen Prozess einer Übersetzung klar und deutlich an den Kunden zu kommunizieren und perfektioniert seine Fertigkeit über die Jahre. Die Leidenschaft für seine Arbeit ist eine wichtige Basis für diese Tätigkeit. Viele Muttersprachler arbeiten mit Stolz als Übersetzer und verstehen es problemlos, die unterschiedlichen Nuancen in einem Ausgangstext wie beispielsweise Dialekte, kulturelle Unterschiede und Ausdrücke sinngemäß in die finale Übersetzung einfließen zu lassen.

Zweisprachigkeit als Plus

Es geht nicht um bloßes Übersetzen. Oftmals erhalten kompetente Übersetzer einen Leitfaden, der eine zusätzliche Unterstützung für ein professionelles Ergebnis gewährleistet. Recherchen bleiben jedoch meist nicht aus, um den hohen Standard einer guten Übersetzung zu halten. Zweisprachigkeit ist nicht zwangsläufig ein Grund, um gut übersetzen zu können. Erst die Fähigkeit, die inhaltlichen Gedanken des Ausgangsdokuments in die neue Sprache zu integrieren, zeichnet qualifizierte Übersetzer aus.

Viele Übersetzer oder Dolmetscher spezialisieren sich auf ein Fachgebiet, was einen großen Vorteil bietet. Der Wissensbereich ist wohl überlegt abgesteckt und macht die Person zu einer echten Fachkraft. Gute Übersetzer mit einer Erfahrung von mehr als fünf Jahren sind ideal, um für einen Auftrag gewonnen zu werden.


0 Kommentare