23.05.2019, 09:35 Uhr

München Nachtleben für Ü-40er Münchens Nightlife für gesetztere Jahrgänge

In München lässt es sich auch mit Ü40 ausgiebig feiern!

Ach ja. Mit 20 gingen die die Partys oft schon am Donnerstag los und endeten in den frühen Morgenstunden am Sonntag. Der Tag des Herrn wurde dann mit bestem Gewissen verschlafen und am Montag ging es frisch gestärkt in die neue Woche. 20 Jahre später sieht das alles ein wenig anders aus. Da reicht auch schon eine längere Nacht, um Spaß zu haben. Diese Nacht muss auch nicht bis in die Puppen gehen. Sie muss allerdings besonders sein. Stilvoll, gediegen, genussreich. Ab 40 heißt die Devise in Sachen „Ausgehen“ ganz klar: Klasse statt Masse! Und da lässt es sich in München aus dem Vollen schöpfen.

Eine stylishe Partynacht in München für Ü-40er ...

... fällt zu 90 % auf einen Samstag. So kann man am Freitag nach dem Feierabend noch gemütlich zuhause die Arbeitswoche ausklingen lassen, und man hat den ganzen Sonntag, um sich vom Samstag zu erholen. Das ist wichtig und wird mit zunehmendem Alter auch immer wichtiger. Zudem haben Singles noch reichlich Zeit, um eventuell ein Date in die Wege zu leiten. Denn auf eigene Faust in München auszugehen, macht nun mal auch nur halb so viel Spaß. Wer also keinen festen Partner an der Seite hat, der kann sich auf ein kleines, spannendes und amouröses Abenteuer einlassen, und eine professionelle Dating App bemühen. So zum Beispiel „Taleja“, eine Online Dating Site für München. Hier trägt man seine Partypläne ein und man gibt an, was man von seinem Date erwartet. Die Herren inserieren auch, was ihnen das Rendezvous wert ist. Interessierte Damen melden sich auf die Date-Gesuche und bei gegenseitigem Gefallen kann man dann alles Weitere in einem Chat persönlich arrangieren.

Ist das getan, geht es an die tatsächliche Gestaltung der Tour durch das Münchner Nachtleben für Ü-40er. Den Anfang könnte zum Beispiel ein schöner Aperitif in einer stilvollen Cocktail-Lounge oder einer gut sortierten Weinbar machen. Das könnte zum Beispiel das „Grapes“ in der Münchner Altstadt sein. Die Weinkarte umfasst beeindruckende 950 Positionen aus den besten Weinkellern der Welt, wobei die edlen Tropfen aus Frankreich die Hauptrolle spielen. Zudem besticht das Grapes durch das wirklich schöne, modern leichte Interieur. Wer gerne im stylishem Ambiente einen oder zwei Cocktails schlürft, der kommt praktisch nicht um einen Abstecher in der derzeit angesagtesten Bar der City herum: „Die Goldene Bar“. Dieses Mekka für Longdrink-Lover befindet sich im ohnehin schon imposanten „Haus der Kunst“ und wird regelmäßig vom Feinschmecker-Magazin „Falstaff“ mit den Höchstnoten ausgezeichnet.

Bevor einem nun der Alkohol schon viel zu frühzeitig die Sinne vernebelt, sollte der nächste Schritt in ein schönes Restaurant führen. Und auch hier bietet die Stadt ein wahres Füllhorn an exklusiven Möglichkeiten! Es gibt derzeit ganze 12 Gourmet-Tempel, von Michelin mit den begehrten Sternen ausgezeichnet wurden. Vier davon mit zwei Sternen und eines – das „Atelier“ – sogar mit drei! Dass es sich aber auch in den fast 270 anderen Münchner Restaurants im Guide Michelin gut essen lässt, ist gewiss gegeben.

Der findige Partygänger denkt voraus! Warum nicht an einem Ort zunächst hochklassig dinieren und dann – nur ein paar Schritte weiter – in einem der besten Clubs der bayrischen Hauptstadt das Tanzbein schwingen? Und das nicht etwa eingekesselt von aufgedrehten und super hippen Mittzwanzigern, sondern im Kreise gleichaltriger Menschen, die gerne stilvoll feiern. „Helene liebt dich ...“ – so der Slogan des Restaurants und VIP-Clubs „Helene“. Diese sagenhafte Location vereint alles, was man sich als erwachsener Partygänger wünscht. Das Restaurant entführt auf eine kulinarische Weltreise, die nachhaltig Freude macht. Der Club – nur ein paar Meter vom Restaurant entfernt – gilt unter der gesetzteren Partyscene als absolutes Highlight. Die Tür des Clubs ist wählerisch. Hinein kommt nur ein Publikum, das laut dem Besitzer „erwachsen ist und gerne Vollgas gibt“. Damen über 30 werden im Helene besonders hofiert – länger als 1 Minuten muss keine Lady vor der Tür warten.

Wem als Vertreter der feiernden Ü-40-Fraktion ein Club pro Nacht im München nicht genug sein sollte, dem sei an dieser Stelle zunächst Respekt gezollt. Dem sei aber auch versichert, dass diese fantastische City eine beachtliche Auswahl an hochklassigen Clubs bietet, die auch für Nachtschwärmer in gesetzterem Alter super geeignet sind. Darunter natürlich urbane Club-Legenden wie das „P1“ oder der mittlerweile 53-jährige Jazzclub „Nightclub“ im Hotel Bayrischer Hof.

Ein Fazit zum Münchner Nightlife für Ü-40er

Obwohl der Tenor vieler renommierte Clubbesitzer und alteingesessener Party-Löwen der City lautet, dass es sich heute nicht mehr ganz so unbeschwert feiern ließe wie noch von 20 Jahren, so zählt das hiesige Nachtleben für Ü-40er nach wie vor zu den besten in Deutschland.


0 Kommentare