20.11.2018, 12:35 Uhr

Der Blackfriday und die Sparmöglichkeiten an diesem Tag

Foto: dolgachov/123RFtiy (Foto: dolgachov/123RF)Foto: dolgachov/123RFtiy (Foto: dolgachov/123RF)

In den letzten Jahren schwappte die Black-Friday Tradition aus den USA auf das europäische Festland rüber.

Seit 2013 hat sich der Black Friday mittlerweile fest in Deutschland etabliert. Diesjährig haben Verbraucher am 23. November 2018 die Möglichkeit, von den zahlreichen Angeboten und Rabatten der Hersteller und Verkäufer zu profitieren. Was für Sparmöglichkeiten gibt es am Black Friday? Mit welchen Tipps sparst du am meisten Geld?

Zahlreiche Angebote der Elektronik- und Modebranche

Vor allem beim Kauf von Elektronikprodukten können Verbraucher viel Geld sparen. Der Branchenriese Apple brachte die Tradition erstmals nach Deutschland und veranstaltete 2006 seinen ersten Black Friday in Deutschland. Traditionellerweise reduzieren Elektronikhersteller ihre Produkte stark und locken mit diversen Angeboten. Verbraucher haben die Möglichkeit, Fernseher, Handys, Tablets, Staubsauger und vieles mehr zu unschlagbar günstigen Preisen zu erwerben.

Zahlreiche Modelabels nutzen mittlerweile den Black Friday. Designer, die ihre Produkte nie reduziert anbieten, senken am Black Friday ihre Preise, sodass sich ein Blick auf die einschlägigen Websites für Dich lohnen kann.

Kombination mit weiteren Preisvorteilen

Richtig günstig wird es für Dich, wenn die Rabatte des vierten Freitags im November mit weiteren Preisvorteilen kombiniert werden. Hierfür eignen sich zum Beispiel Gutscheine oder Coupons. Wenn Du diese beim Händler Deiner Wahl einlöst, profitierst Du von der doppelten Preisreduzierung. Verschiedene Gutscheine und Coupons findest Du auf www.sparheld.de.

Das Finden der besten Angebote

Doch am Black Friday musst Du die besten Angebote aus einer schier unermesslichen Auswahl an Aktionen, Rabatten und Shops heraussuchen. Das ist oftmals nicht leicht, da sich nicht jeder Shop am Black Friday beteiligt. Einige Blogs widmen sich der Aufgabe, die besten Schnäppchen und die sich beteiligenden Shops aufzulisten. Eventuell ist Dir eine solche Auflistung beim Finden des besten Angebots behilflich.

Nicht nur online nach Angeboten suchen

Falls Du zunächst nur online nach Angeboten schauen wolltest, solltest Du diesen Plan überdenken. Denn Läden und Geschäfte bieten zahlreiche Rabatte und Aktionspreise zum Black Friday. Wenn Du ein bestimmtes Produkt suchst, macht es Sinn sowohl in Geschäften als auch im Internet zu suchen. Dann kannst Du mit Gewissheit das beste Angebot finden und möglichst viel Geld sparen. Wenn im Internet bspw. das gewünschte Produkt ausverkauft ist, ist es möglich, dass das Geschäft den Artikel vorrätig hat.

Einkaufszettel schreiben und Rabatte vergleichen

Zudem ist es sinnvoll, vor Beginn des Shopping-Trips einen Einkaufszettel zu schreiben. Andernfalls endet der Tag im Shoppingwahn und mit unnötig ausgegebenen Geld. Du solltest auf den Einkaufszettel eine gesamte Produktgruppe schreiben. Es ist deutlich wahrscheinlicher, dass Du das gewünschte Produkt zu einem günstigen Preis findest, als wenn Du Dich auf ein Produkt bzw. ein Modell im Voraus festlegst. Wenn Du zum Beispiel eine Waschmaschine kaufen möchtest, solltest Du „Waschmaschine im Wert von bis zu ...“ auf Deinen Einkaufszettel schreiben. Die Chance reduzierte Produkte zu finden, ist deutlich höher, als wenn Du Dich auf eine bestimmte Waschmaschine eines Herstellers festgelegt hast.

Darüber hinaus solltest Du Rabatte vergleichen. Wenn ein Online-Händler einen Rabatt von sage und schreibe 80% anbietet und damit sein Produkt anpreist, klingt das verlockend. Wenn beim Online-Händler das Produkt vorher das Doppelte gekostet hat, relativiert sich der Preisvorteil schnell. Aus diesem Grund solltest Du nach den Rabatten die Preise vergleichen. Dann profitierst Du optimal von den Angeboten des Black Friday.

Ruhig bleiben und keine übereilten Kaufentscheidungen treffen

„Nur noch ein Produkt verfügbar“, „Jetzt nur für kurze Zeit“. Wer kennt diese Floskeln der Händler nicht, die marketingtechnisch ihr Ziel erfüllen. Die Onlinehändler versuchen damit, Dich zu einem schnellen Kauf eines Produktes zu bewegen. Und seien wir ehrlich: oftmals klappt dies. Aus diesem Grund solltest Du einen kühlen Kopf bewahren und nach einer gewissen Bedenkzeit, das Produkt kaufen. Falls es wider Erwarten nicht mehr verfügbar ist, gibt es andere Online-Händler, die das Produkt zum gleichen Preis anbieten

Trotzdem macht es Sinn am Black Friday bereits am frühen Morgen mit dem Shoppen zu beginnen. Denn am frühen Morgen gibt es noch eine große Auswahl an diversen Produkten mit guten Rabatten. Desto später im Tagesverlauf, desto mehr Produkte und Angebote sind bereits ausverkauft. Frühes Aufstehen lohnt sich!

Bei unbekannten Shops auf Käuferschutz setzen

Oftmals bieten gerade unbekannte und wenig namhafte Shops großartige Kredite an. Wer also mit hohen Rabatten viel Geld sparen will, muss manchmal auf Neues setzen. Wenn Du kein unnötiges Risiko beim Kauf in einem No-Name-Shop eingehen willst, solltest Du das Zahlungsmittel mit Bedacht wählen. Denn Paypal und einige Kreditkarten bieten Dir umfangreichen Käuferschutz.

Black Friday für den Weihnachtseinkauf nutzen

Warum solltest Du am Black Friday teilnehmen, auch wenn Du nichts brauchst?

Da der Black Friday traditionell Ende November veranstaltet wird, steht Weihnachten vor der Tür. Du kannst diesen Schnäppchen-Tag nutzen, um beim Kauf der Weihnachtsgeschenke Geld zu sparen.

Wenn Du die vorhergehenden Tipps berücksichtigst, hast Du gute Chancen am diesjährigen Black Friday ordentlich Geld zu sparen.


0 Kommentare