21.09.2018, 10:34 Uhr

Unauffällig oder als Statement? Schmuck für jede Situation richtig wählen

Junge Frau mit Halskette. (Foto: pixabay.com / Free-Photos)Junge Frau mit Halskette. (Foto: pixabay.com / Free-Photos)

Besonders für Frauen ist Schmuck sehr wichtig. Schmuck gibt es in unzähligen Farben und Formen. Ob um den Hals, am Handgelenk oder an den Ohren - überall kann man Highlights setzen und somit aus der Masse herausstechen.

Wie wichtig Schmuck für Viele ist, zeigen die Statistiken für 2018. Es wird für Schmuck allein ein Umsatz von etwa 4,3 Milliarden Euro in Deutschland erwartet, was umgerechnet bedeutet, dass jeder Deutsche über 50 Euro für Schmuck ausgibt. Allerdings sollte man bei der Anschaffung von Schmuck vorsichtig sein, denn nicht jedes Schmuckstück passt zu jeder Situation und jedem Outfit. Wann, welcher Schmuck angebracht ist beschreiben wir hier kurz:

Lässige Kleidung

Zum Casual Outfit ist inzwischen vieles erlaubt. Allerdings sollte man darauf achten, dass man sich mit dem Schmuck wohlfühlt. Hier werden die Schmuckstücke in erster Linie getragen, um sich als sich selbst zu präsentieren aber nicht um dick aufzutragen. Eine einfache, schlichte, nicht zu dicke Halskette mit einem kleinen Anhänger wäre somit eine gute Wahl.

Bürooutfit

Welcher Schmuck ins Büro passt, ist nicht so leicht zu sagen. Viel hängt vom offiziellen oder inoffiziellen Dresscode des Arbeitsplatzes ab. Dieser ist wiederum häufig von der Art der Arbeit abhängig. Im Allgemeinen sollte man es einfach halten. Eine schlanke Uhr wirkt professionell und ist nie verkehrt. Dazu vielleicht, ähnlich wie zum Casual Outfit eine dünne Halskette mit kleinem oder gar keinem Anhänger. Wichtig ist es große, protzige Schmuckstücke zu vermeiden, da diese meist zu stark auftragen und nicht zum professionellen Look passen.

Abendliche Partykleidung

Eine Feier ist der beste Anlass, seine ausgefallensten Schmuckstücke zu tragen. Dicke oder auffällig gearbeitete Halsketten, Uhren und Ohrringe sind hier durchaus angebracht. Auch auffällige Ringe sind überhaupt kein Problem. Hier kann man auffallen und sich von der Masse absetzen. Allerdings sollten die Schmuckstücke natürlich zueinander und zum Kleidungsstil passen, damit das Outfit insgesamt stimmig bleibt. Eine Party ist die beste Situation, um sich auszuleben und die auffälligsten Schmuckstücke aus dem Kästchen zu holen.

Formelle Kleidung

Zu formellen Anlässen gilt es, besonders vorsichtig bei der Wahl des Schmucks zu sein. Hier können viele Schmuckstücke unangebracht wirken und vom eigentlichen Anlass des Events ablenken. Man möchte auf keinen Fall wegen seines Schmucks zu sehr aus der Masse herausstechen und zum Gesprächsthema der anderen Gäste werden. Hier ist etwas Klassisches, Unaufgeregtes und Zeitloses die beste Wahl. Es bieten sich hier antike Schmuckstücke oder Perlenschmuck an.

Fazit:

Die Auswahl des Schmucks sollte unbedingt dem Anlass angepasst werden. Viele Schmuckstücke sind bei bestimmten Anlässen unangebracht und könnten ein schlechtes Bild auf die Trägerin werfen. Es gibt viele Styleguides, die dabei helfen, den passenden Schmuck zu finden. Beachtet man die angesprochenen Punkte, sollte es aber nicht schwer sein, ein eigenes Gefühl für die Auswahl des richtigen Schmucks zu entwickeln. Häufig ist weniger mehr. Nur zu ungezwungenen Partyabenden mit Freunden kann man Experimente wagen und die auffälligsten und größten Schmuckstücke anlegen.