28.07.2020, 10:22 Uhr

Auch mit XXL-Figur immer schick angezogen

Foto: pixabay.com/de/Foto: pixabay.com/de/

Ob Alltag, Tagesausflug oder Urlaub: Viele Frauen wollen sowohl schick als auch bequem angezogen sein. Die gute Nachricht: Niemand braucht auf flotte Mode verzichten – selbst, wenn die Figur nicht unbedingt dem üblichen Modelmaß entspricht.

Knapp die Hälfte aller Frauen in Deutschland ist übergewichtig, wie der jüngste Mikrozensus für die Jahre 2005 bis 2017 belegt. Doch zu hoher Body-Mass-Index (BMI) hin oder her: Modischen Chic gibt es für jede Figur. Viele Boutiquen führen von Dessous über Blusen, Hosen und Röcke bis hin zu Jacken auch Mode in großen Größen. Eine noch umfassendere Auswahl bieten Labels wie Miamoda, die sich speziell den Übergrößen gewidmet haben. Von legerer Kleidung für den Alltag über praktische Mode für den Job bis hin zur glamourösen Abendrobe ist dort alles zu haben. Geschickt ausgewählt und dann raffiniert kombiniert, gelingt jeder Frau mit entsprechenden Kleidungsstücken ein modisches Highlight. Ganz gleich, ob sie nun Kleidergröße 42 oder 62 trägt.

Röcke – Weiblichkeit betonen und Pölsterchen kaschieren

Kleider und Röcke mit flotten Oberteilen gehören zu den Klassikern, wenn es ums Kaschieren der ungeliebten Polster an Bauch, Po und Oberschenkeln geht – raffinierte Schnitte und fließende Stoffe vorausgesetzt. Ein figurumspielendes, knielanges Jerseykleid mit V-Ausschnitt zum Beispiel, bei dem der Rockteil bereits weit oben beginnt, lässt nicht nur ein paar überschüssige Pfunde verschwinden, sondern sich zudem auch abwechslungsreich kombinieren. Bei einem Familienausflug in die Umgebung passen eine legere Kurzstrickjacke und bequeme Sneakers dazu, für den Abend im Theater verwandeln ein edler Blazer und High Heels solch ein Kleid in ein elegantes Outfit.

Noch mehr Kombinationsmöglichkeiten bieten naturgemäß Röcke. Bei einer XXL-Figur wirken Midi- und Maxilängen vorteilhafter als Mini-Röcke. Als elegante Variante empfiehlt sich ein gerade geschnittener Bleistiftrock mit sehr schmaler Passform. Zusammen mit einer weit geschnittenen Bluse getragen, lässt er eine kurvige Figur sehr feminin wirken. Im Alltag sind Jerseyröcke aus leichten Stoffen eine gute Wahl – und das je nach Materialauswahl sowohl in der Strandsaison als auch in der kühleren Jahreszeit. Luftig leicht umspielt ein Maxirock mit Volants am Saum die Figur, dazu passen beispielsweise ein schmales Top und Sandaletten. Auch mit bunten Längsstreifen, Batik-Looks oder einem blumigen Print ist Frau im Sommer immer modisch gekleidet.

Jeans und Shirts für den sportlichen Typ

Soll es eher ein sportlicher Look sein? Warum dann nicht mal wieder eine Jeans anziehen? Bei Übergrößen kommt es hierbei auf eine perfekte Passform und die richtige Stoffauswahl an. Denimstoff mit Stretchanteil ist für pfundige Frauen die beste Wahl: Die Hose sitzt wie angegossen, kaschiert Problemzonen und trägt sich noch dazu herrlich bequem. Zu den klassischen Jeansformen Regular Fit und Straight Leg trägt man für einen sportlichen Look Sweatshirts oder T-Shirts. Mit Bluse und Blazer ist man mit so einer Jeans auch im Büro passend angezogen. Eine hauteng geschnittene Slim-Fit-Jeans darf es auch in großen Größen sein, am besten zusammen mit einer lässigen Tunika oder einer Oversize-Bluse.

Aktuell liegen bei Jeansmode in großen Größen High-Waist-Jeans im Trend. Vorteil des Schnitts mit hoher Leibhöhe und in der Taille sitzendem Bund: Die Hose betont die Körpermitte – besonders dann, wenn Top, Shirt oder Bluse dazu getragen und in den Bund gesteckt werden. Ein solches Outfit funktioniert auch ohne Gürtel. Wer möchte, der kann mit einem farblich abgesetzten Accessoire um die Taille Akzente setzen.

Quelle: Photo by Free-Photos on Pixabay


0 Kommentare