08.09.2020, 16:39 Uhr

1,9 Mio Euro-Investition: Neue Apartments für Azubis und Mitarbeiter


Günstige Wohnmöglichkeiten für Klinikumsmitarbeiter sind dringend nötig.

Erding. Seit letztem Jahr wurde das Personalwohngebäude (PWG) am Klinikum Erding saniert. Bauliche Brandschutzmängel am mittlerweile fast 50 Jahre alten Gebäude sollten beseitigt werden, zudem hatten sich die Vorschriften teilweise geändert. Außerdem sollte dringend benötigter, günstiger Wohnraum für Azubis und Mitarbeiter des Klinikums geschaffen werden.

Im ersten Stock, in dem früher Teile der Landratsamts-Verwaltung untergebracht waren, wurden nun 34 Ein-Zimmer-Apartments geschaffen, die ab sofort zur Vermietung zur Verfügung stehen. Der Landkreis hat hierfür 1,9 Millionen Euro investiert.

„Ein italienisches Sprichwort besagt: ‚Mit der Gesundheit ist es wie mit dem Salz: Man bemerkt nur, wenn es fehlt.‘ Gesundheit ist unser höchstes Gut. In diesem Jahr ist das vielen so bewusst geworden wie sonst selten“, eröffnete Landrat Martin Bayerstorfer die Feier. Es brauche eine hochwertige Gesundheitsversorgung vor Ort – und dazu brauche es Investitionen in Technik und Personal. „Den Mitarbeitern aber müssen wir auch günstige Wohnmöglichkeiten bieten.“ Dafür ist das PWG da, das nun zusätzlich zu den bestehenden rund 120 Apartments über 34 weitere verfügt.

Neben der Sanierung wurden außerdem Räume im Erdgeschoss für die Praxis Onkologie Erding hergerichtet, die bereits Anfang März 2020 übergeben werden konnten.

Dr. Dirk Last, Krankenhausdirektor, bedankte sich in seiner Rede beim Landrat sowie den Kreisgremien für die Investitionen in das Klinikum – und überreichte Landrat Martin Bayerstorfer Brot und Salz, sinnbildlich für den Einzug neuer Mieter. − we –