05.07.2019, 14:38 Uhr

Wirtschaftsgeschichte der Region „Hafen erleben“ mit dem Historischen Verein

(Foto: Fotoatelier am Hafen)(Foto: Fotoatelier am Hafen)

Spannende Besichtigung des Straubinger Hafengeländes am 20. Juli.

STRAUBING 1996 wurde der Donau-Hafen Straubing-Sand eröffnet und hat sich seither zu einem der leistungsstärksten Güterverkehrszentren Bayerns entwickelt. Bemühungen um einen Industriehafen mit Gleisanschluss reichen jedoch bis in das frühe 20. Jahrhundert zurück. So gilt der Besuch des HAFEN STRAUBING-SAND durch den Historischen Verein für Straubing e.V. der jüngsten Wirtschaftsgeschichte in und für die Region.

Neben der historischen wie aktuellen Vorstellung des Standortes, der Besichtigung des Hafengeländes zu Fuß (ca. 60 Min.) wurde bei einem StartUP im Technologie- & Gründerzentrum angefragt. Mit Lena-Maria Bredl B.A., Leiterin Marketing & Vertrieb, und Harald Siegert, stv. Hafenbetriebsleiter, werden zwei kompetente Mitarbeiter des Unternehmens HAFEN STRAUBING-SAND die Teilnehmer vor Ort mit dem weit über die Region hinaus wichtigen Wirtschaftsstandort bekannt machen.

Teilnehmer werden gebeten selbst per Fahrrad oder KFZ anzufahren; Fahrgemeinschaft können bei Rückmeldung im Gäubodenmuseum (stefan.maier@straubing.de) gegebenenfalls vermittelt werden!

Der Besuch der Veranstaltung selbst ist kostenfrei. Treffpunkt ist am Samstag, 20. Juli, um 14 Uhr am Technologie- & Gründerzentrum im Hafen Straubing-Sand, Europaring 4, 94315 Straubing; Ende der Veranstaltung gegen 16.30 Uhr.


0 Kommentare