05.06.2019, 08:40 Uhr

Müll am Straubinger Donauufer Foto sorgt für hitzige Diskussion im Netz

(Foto: Tom Seja)(Foto: Tom Seja)

Die Meinungen reichen von „scheinheilige Klima-Jugend“ bis „ungerechte Pauschal-Verurteilung“

STRAUBING Ein Foto sorgt derzeit in den sozialen Netzwerken für Gesprächsstoff. Zu sehen ist ein großer Müllhaufen rund um eine überfüllte Abfalltonne am Straubinger Donauufer gegenüber des Herzogsschlosses. Aufgenommen wurde das Bild am Samstagnachmittag.

Das lässt bei vielen Betrachtern den Verdacht aufkommen, feiernde Abiturienten wären für den Müll verantwortlich. Das passt für einige Kommentatoren so gar nicht zum Image der umweltbewussten Jugend.

„Nicht pauschalisieren!“, mahnen dagegen andere Diskussionsteilnehmer.

Die Meinungen gehen auseinander. „Wenn der Abfalleimer voll ist, sollte man seinen Müll wieder mitnehmen“, ist oft zu lesen. Aber auch Verständnis für die feiernde Jugend gibt es. Schließlich habe man die Schule nur einmal hinter sich.

Mittlerweile ist der Abfalleimer geleert, das Gelände gesäubert – was bleibt, ist die Diskussion um das Umweltbewusstsein.


0 Kommentare