27.03.2019, 11:08 Uhr

Ammoniak-Unfall im Straubinger Eisstadion Mittlerweile 60 Verletzte, Schule evakuiert

(Foto: Casdorf)(Foto: Casdorf)

Polizei rechnet mit weiteren Verletzten.

STRAUBING Wie bereits berichtet: Heute gegen 7:30 Uhr kam es im Eisstadion Am Hagen in Straubing zum Austritt von Ammoniak. (Hier geht es zur vorausgegangenen Meldung)

Weitere Bilder vom Einsatz gibt es hier.

Nach bisherigen Erkenntnissen haben Bauarbeiten zur Beschädigung der Leitung geführt. Die beschädigte Leitung konnte zwischenzeitlich geschlossen werden. Das in der Leitung befindliche Ammoniak tritt jedoch weiterhin aus, eine Spezialfirma wird in Kürze vor Ort erwartet.

Zur Zeit sind ca. 60 verletzte Personen bekannt, es wird jedoch damit gerechnet, dass sich die Zahl der Verletzten noch weiter erhöht. Die Verletzten klagen vorwiegend über Augen- und Atemwegsreizungen.

Aus einer in der Nähe des Eisstadions liegenden Schule wurden 118 Schüler evakuiert. Diese klagen zum Teil ebenfalls über Beschwerden. Die Schüler wurden in andere Schulen im Stadtgebiet gebracht.

Es wird weiterhin gebeten die abgesperrten Bereiche zu meiden und diese großräumig zu umfahren.

Die Bürgerinnen und Bürger im Umfeld des gesperrten Bereiches werden gebeten die Fenster und Türen geschlossen zu halten.

HIER GIBT‘S AKTUELLE INFOS (STAND: 12.30 Uhr)


0 Kommentare