08.03.2019, 16:00 Uhr

Von wegen Schule schwänzen Demo-Schüler aus Bogen nutzen Ferien, um Müll zu sammeln

(Foto: Holzapfel)(Foto: Holzapfel)

Jugendliche setzen sich auch außerhalb der Schule aktiv für Umweltschutz ein.

BOGEN Am Freitagvormittag haben sich neun Schüler und Schülerinnen, unterstützt von der Kreisrätin Anita Karl (Bündnis 90/Die Grünen), getroffen, um Müll zu sammeln und somit aktiv etwas zum Umweltschutz beizutragen. Sie trafen sich um 9 Uhr am Bahnhof und sammelten auf den Weg zur Donau und an der Donau Müll. Von kleinen Plastikverpackungen, über Glasflaschen bis hin zu Schuhen haben die Schüler alles Mögliche gefunden und fachgerecht entsorgt. Nach knapp zwei Stunden war die Aktion beendet.

Damit wollen die Schüler aller drei weiterführenden Bogener Schulen zeigen, dass es ihnen nicht ums Schule-Schwänzen geht, sondern um den Umweltschutz und eine lebenswerte Zukunft. „In den Ferien fahren keine Schulbusse“, so Organisator Matthias Holzapfel (16) zur überschaubaren Teilnehmerzahl, „daher hatten viele weitere Klassenkameraden aus der Umgebung keine Möglichkeit, umweltverträglich nach Bogen zu gelangen.“


0 Kommentare