24.01.2019, 14:27 Uhr

Gold für den Imperator Erl freut sich über zwei Auszeichnungen beim European Beer Star

Wirtschaftsreferent Martin Köck, Klaus Achatz (Sachgebietsleiter Wirtschaft/Touristik/Kreisentwicklung am Landratsamt), Stellvertretender Landrat Franz-Xaver Stierstorfer, Landrat Josef Laumer, Junior-Chef Josef Erl und Geiselhörings Bürgermeister Herbert Lichtinger (von links) im Brauhaus der Erl-Brauerei in Geiselhöring. (Foto: Landratsamt)Wirtschaftsreferent Martin Köck, Klaus Achatz (Sachgebietsleiter Wirtschaft/Touristik/Kreisentwicklung am Landratsamt), Stellvertretender Landrat Franz-Xaver Stierstorfer, Landrat Josef Laumer, Junior-Chef Josef Erl und Geiselhörings Bürgermeister Herbert Lichtinger (von links) im Brauhaus der Erl-Brauerei in Geiselhöring. (Foto: Landratsamt)

Landrat Josef Laumer gratulierte persönlich der Geiselhöringer Brauerei.

GEISELHÖRING Ausgezeichnete Arbeit leisten die Handwerksbetriebe im Landkreis Straubing-Bogen. Und das auch im wahrsten Sinne des Wortes. So darf sich die Brauerei Erl aus der Stadt Geiselhöring über zwei Auszeichnungen beim European Beer Star freuen.

Bei dem renommierten Wettbewerb waren 2.344 Biere aus 51 Ländern weltweit am Start. Nach einer Blindverkostung durch 144 internationale Braumeister, Biersommeliers und Experten ging Gold in der Kategorie heller Doppelbock an den Erlkönig IMPERATOR und Bronze in der Kategorie Helles und Lager an den Erlkönig Hell.

Landrat Josef Laumer gratulierte nun in Begleitung des Stellvertretenden Landrats Franz-Xaver Stierstorfer und Geiselhörings Bürgermeister Herbert Lichtinger dem Junior-Chef und Braumeister Josef Erl persönlich zu diesem großen Erfolg und überreichte ein Erinnerungsgeschenk des Landkreises. „Das ist echtes Handwerk, das hier geleistet wird“, so der Landrat nach einer Führung durch die Brauerei, bei der Josef Erl die Gäste in die Geheimnisse der Braukunst einwies. „Bei allen Maschinen, die heutzutage für die Produktion nötig sind: Am Ende ist es das Wissen, das Geschick und die Kunst der Brauer, die dafür sorgt, dass ein im wörtlichen Sinne ausgezeichnetes Bier auf den Tisch kommt“, resümierte Landrat Josef Laumer. „Wir sind stolz auf die vielfältigen Unternehmen und Betriebe, die wir im Landkreis haben und die schon auf vielen Ebenen Auszeichnungen erhalten haben. Diese neueste Ehrung zeigt einmal mehr, welche vielfältigen Möglichkeiten bei Top-Arbeitgebern sich in unserer Region für die Menschen ergeben.“

Glücklich über die Auszeichnung war natürlich auch Josef Erl, wie er beim Besuch des Landrats verriet: „Es ist eine einzigartige Bestätigung für die konstant hohe Qualität unserer Biere und das Handwerk unserer Brauer.“

Zum Abschluss durfte natürlich auch ein kleiner Test des Goldmedaillen-Gewinners nicht fehlen. „Geschmacklich und von der Schaumkrone her top. Wir können die Charge für den Verkauf ab Februar freigeben“, so das augenzwinkernd fachmännische Urteil des Landrats. Josef Erl hat derweil schon die nächsten Pläne: „Als nächstes steht eine Sonderedition Helles anlässlich 125 Jahren Schäfflertanz Geiselhöring in den Startlöchern“, verriet er. Der Geiselhöringer Schäfflertanz findet wieder vom 1. bis 5. März 2019 statt.


0 Kommentare