30.11.2018, 08:44 Uhr

Grüne scheitern im Ordnungsausschuss Straubinger Ludwigsplatz bleibt offen für den Individualverkehr

Der Straubinger Ludwigsplatz wird nicht für den Individualverkehr gesperrt. (Foto: sms)Der Straubinger Ludwigsplatz wird nicht für den Individualverkehr gesperrt. (Foto: sms)

Zustimmung zu Anwohnerparkplätzen, keine Einbahnstraße Am Platzl.

STRAUBING Am Donnerstagabend arbeite der Straubinger Ordnungsausschuss eine ganze Reihe von Themen ab. Gleich zu Beginn der Sitzung galt es, die Frage zu klären, ob der Straubinger Ludwigsplatz künftig für den Individualverkehr gesperrt werden soll. Die Grünen hatten beantragt, nur noch ÖPNV, Anwohner- und Lieferverkehr in die Innenstadt einfahren zu lassen, um die Verkehrssituation am Ludwigsplatz zu entspannen.

Ein Ansinnen, das keine Mehrheit im Ordnungsausschuss fand. Eine Sperrung würde eine Verlagerung des Verkehrs zur Folge haben. Die betroffenen Straßen befänden sich teilweise aber schon jetzt an der Kapazitätsgrenze, so Robert Ulzhöfer, Experte vom Büro Stadt/Land/Verkehr.

Zunächst gelte es, so Ulzhöfer, Aufgaben rund um die Innenstadt zu lösen. Der Antrag der Grünen wurde daraufhin im Ordnungsausschuss mehrheitlich abgelehnt. Der Straubinger Ludwigsplatz bleibt auch künftig offen für den Individualverkehr.

Zustimmung fand dafür ein anderer Vorschlag. In der Straubinger Innenstadt sollen Anwohnerparkplätze im Bereich „Unterm Rain“ bis zur Seminargasse erprobt werden. Für eine Jahresgebühr von 25 Euro können Anwohner Parkausweise erwerben die werktags von 18 Uhr bis 9 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen gelten.

Ein Vorschlag der CSU, die Straße Am Platzl zur Ottogasse hin zur Einbahnstraße zu machen, wurde fallengelassen.


0 Kommentare