29.11.2018, 10:29 Uhr

Letzte Herzenswünsche Helfen bleibt das schönste Geschenk

In diesem Jahr wollen die Straubinger Apotheker helfen, letzte Herzenswünsche zu erfüllen. (Foto: wb)In diesem Jahr wollen die Straubinger Apotheker helfen, letzte Herzenswünsche zu erfüllen. (Foto: wb)

Apotheker verzichten zugunsten des BRK-Hospizmobils auf Kundenpräsente.

STRAUBING Zum mittlerweile fünften Mal haben sich auch in diesem Jahr wieder vier engagierte Straubinger Apotheker zusammengetan: Stephan Dräxlmaier (Theresien Apotheke und Apotheke im Theresientor), Heidi Lachner (Einhorn Apotheke und Löwen Apotheke), Gerhard Federl (Park Apotheke) und Tobias Schmid (Bären Apotheke) wollen in diesem Jahr in bewährter Weise auf Kundengeschenke zur Weihnachtszeit verzichten und stattdessen lieber den Betrag für einen guten Zweck spenden.

Statt Geld für Tassen, Kalender und andere Präsente auszugeben, legen die vier Apotheker die Summe, die sie dafür in der Vergangenheit ausgegeben haben, zusammen, um so stattdessen das Herzenswunsch Hospizmobil des BRK zu unterstützen.

Apothekerin Heidi Lachner und ihre Kollegen hoffen dabei auf das Verständnis ihrer Kunden. „Das Geld ist hier wirklich bestens angelegt“, sind die fünf mit Blick auf die vergangenen Aktionen stolz und hoffen, dass wieder zahlreiche Kunden die Idee gut finden und im Idealfall sogar selbst unterstützen. „Geld, das unsere Kunden für die Aktion spenden, geht natürlich ‚on Top‘“, verspricht Tobias Schmid von der Bären Apotheke.

Die Initiatoren freuen sich, dass die Aktion in den vergangenen Jahren so gut ankam. Dräxlmaier, Lachner, Federl und Schmid sind glücklich, dass mit ihrer Aktion bereits viel Gutes bewirkt werden konnte.


0 Kommentare