28.11.2018, 13:58 Uhr

„Ein echtes Erfolgsrezept“ Zauberhafte Weihnachtsstimmung am Straubinger Stadtplatz

Jedes Jahr ein festliches Highlight am Fuße des Stadtturms: der Straubinger Christkindlmarkt. (Foto: Dantingewr)Jedes Jahr ein festliches Highlight am Fuße des Stadtturms: der Straubinger Christkindlmarkt. (Foto: Dantingewr)

Christkindlmarkt wird am heutigen Mittwoch um 18.30 Uhr eröffnet

STRAUBING Der Straubinger Christkindlmarkt findet heuer vom 28. November bis einschließlich 23. Dezember statt. Veranstalter Josef Stelzl und seine „rechte Hand“ bei der Organisation, Annemarie Schneider, haben Altbewährtes mit Neuem gemischt.

Ein echtes Erfolgsrezept, wie auch Straubings Oberbürgermeister Markus Pannermayr bescheinigt: „Unser Straubinger Winterzauber ist ein echter Publikumsmagnet“, so der Rathauschef, der sich schon auf die Eröffnung des Marktes freut. Die wird heuer besonders spannend, denn Altbürgermeister Hans Vicari hat am Prolog des Christkinds gefeilt und geht darin besonders auf das Jubiläum „800 Jahre Straubinger Neustadt“ ein. Christkind Katharina Prinz hat schon stundenlang am perfekten Vortrag des Prologs gefeilt.

Mit der Eröffnung am Mittwochabend ab 18.30 Uhr startet dann auf dem Straubinger Theresienplatz der Winterzauber: An den wunderschön geschmückten Buden wird eine breite Auswahl an Weihnachtlichem, Praktischem und natürlich Kulinarischem für die Besucher angeboten.

Natürlich darf der große Adventskalender über der Einhornapotheke auch in diesem Jahr nicht fehlen. Donnerstags (17 bis 18 Uhr) besucht der Nikolaus den Markt und hat sicherlich auch kleine Geschenke für die Kinder im Gepäck. Kleine Präsente vom Christkind und seinen Engerln gibt es immer samstags und sonntags von 16 bis 17 Uhr.

Und auch sonst ist allerhand für die kleinen Besucher geboten. Wie schon in den Jahren zuvor, ist wieder das gemütliche Knusperhaisl aufgebaut und ein tolles Kinderprogramm angeboten. „Heuer kommen zum Knusperhaisl noch zwei Wichtlhaisl dazu“, verrät Josef Stelzl, „was es damit auf sich hat, bleibt aber vorerst noch ein Geheimnis.“

Besonderen Wert legt Organisator Josef Stelzl auf das Thema Sicherheit: „Mein größter Wunsch ist eine friedliche Veranstaltung.“ Im Vorfeld des Christkindlmarktes habe es ein ausführliches Sicherheitsgespräch gegeben. „Die Zusammenarbeit mit Polizei, Feuerwehr und Ordnungsamt klappt super“, freut sich Stelzl. Die bewährten Zufahrtssperren mit Betonpollern werden wieder zum Einsatz kommen.

Die Öffnungszeiten des Marktes bleiben unverändert: Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag von 10 bis 20 Uhr, Donnerstag und Samstag von 10 bis 21 Uhr und Sonntag von 12 bis 20 Uhr.

Erfreulich: Die Öffnungszeiten der öffentlichen Toiletten am Pfarrplatz wurden den Zeiten des Christkindlmarkts angepasst, der Weg dorthin besser beschildert und beleuchtet. „Gerade Frauen ist das wichtig“, weiß Stelzl und lobt in diesem Zusammenhang die hervorragende Zusammenarbeit mit der Stadt Straubing.

In Sachen Beleuchtung hat sich die Straubinger Werbegemeinschaft etwas einfallen lassen. Zahlreiche Schaufenster der Innenstadtgeschäfte werden mit roten Kerzen dekoriert und sollen für zusätzliches Ambiente im Herzen Straubings sorgen. Eine tolle Idee – findet auch Markus Pannermayr. Denn, erklärt der Oberbürgermeister schmunzelnd: „Die Rathausbeleuchtung vor zwei Jahren hat sich nicht bewährt.“

Alle weiteren Informationen zum Markt gibt’s im Internet unter der Adresse straubinger-christkindlmarkt.de


0 Kommentare