29.10.2018, 13:40 Uhr

Geiselhöring auf Wachstumskurs Nur noch wenige Grundstück im Baugebiet Marktfeld zu haben

von links: Bei der Besichtigung der Baustelle im Baugebiet Marktfeld: Bauamtsleiter Andreas Pielmeier, Bauleiter Gerald Heitzer und Polier Roland Wagner von der Baufirma Fahrner, 1. Bürgermeister Herbert Lichtinger und Projektleiter Gerhard Reisinger von Ingenieurbüro Sehlhoff (Foto: Stadt Geiselhöring)von links: Bei der Besichtigung der Baustelle im Baugebiet Marktfeld: Bauamtsleiter Andreas Pielmeier, Bauleiter Gerald Heitzer und Polier Roland Wagner von der Baufirma Fahrner, 1. Bürgermeister Herbert Lichtinger und Projektleiter Gerhard Reisinger von Ingenieurbüro Sehlhoff (Foto: Stadt Geiselhöring)

Erschließungsmaßnahmen im Zeitplan – Bauanträge können ab Mitte November eingereicht werden.

GEISELHÖRING Kürzlich fand im Baugebiet Marktfeld in Geiselhöring, an der Haindlingbergstraße, ein Treffen mit den Vertretern der Firma Fahrner (Baufirma), des Büros Sehlhoff (Planungsbüro) und der Stadt Geiselhöring statt. Fazit: Man befinde sich im Zeitplan mit den Erschließungsmaßnahmen für das neu geschaffene Baugebiet am Ortsrand von Geiselhöring. Die Spartenbereiche, Wasser und Gas, seien komplett fertiggestellt, so Projektleiter Gerhard Reisinger von zuständigen Ingenieurbüro Sehlhoff.

Momentan werden im neuen Baugebiet die Pflasterarbeiten durchgeführt. Ebenfalls laufen gerade noch die Vorbereitungen für die Erdverkabelung der 20-KV Leitung, welche derzeit noch über einige Parzellen des Baugebietes verläuft. Die Durchführung der Vermessungsarbeiten ist für Ende Oktober bis Anfang November geplant. Mitte November sollen dann die Asphaltierarbeiten durchgeführt werden, soweit die Wetterverhältnisse beständig bleiben, bestätigen Bauleiter Gerald Heitzer und Polier Roland Wagner von der beauftragen Baufirma Fahrner.

Für die Bauinteressenten bedeutet dies, dass voraussichtlich auch ab Mitte November Bauanträge für die Errichtung von Einfamilien- und Doppelhäuser bei der Bauverwaltung der Stadt Geiselhöring eingereicht werden können. Für Rückfragen zur möglichen Bebauung im neuen Baugebiet steht Andreas Pielmeier (Bauamt) unter der Telefonnummer 09423 9400-18 zur Verfügung.

Sehr erfreulich aus Sicht der Stadt Geiselhöring ist auch, dass bereits der größte Teil aller Parzellen verkauft ist. Momentan stehen noch einige Parzellen mit einer Größe von ca. 630 Quadratmetern zum Verkauf. Kaufinteressenten können sich bei Andreas Ranker (Hauptamt) unter der Telefonnummer 09423 9400-32 melden.

Bürgermeister Herbert Lichtinger freute sich, zusammen mit Bauamtsleiter Andreas Pielmeier über den bisherigen optimalen Verlauf der Erschließungsarbeiten informiert zu werden. Er lobte das große Engagement der Firmen. Im Baugebiet Marktfeld werden 35 neue Bauplätze geschaffen. Für die Stadt sei es wichtig durch die Ausweisung von neuem Bauland einheimischen Bürgern aber Neubürgern die Perspektive für Wohnmöglichkeiten in der Stadt zu schaffen.


0 Kommentare