27.06.2018, 13:03 Uhr

F**k-Deutschlandfahne Straubinger Kripo ermittelt Tatverdächtige

Diese Fahne hing am 14. Juni aus einem Straubinger Asylbewerberheim. (Foto: STEFAN SCHMIDBAUER)Diese Fahne hing am 14. Juni aus einem Straubinger Asylbewerberheim. (Foto: STEFAN SCHMIDBAUER)

Das Rätsel um eine beschmierte Deutschlandfahne an einem Straubinger Asylbewerberheim scheint gelöst.

STRAUBING Am Donnerstag, 14. Juni, wurde eine beschmierte Deutschlandfahne an einer Asylbewerberunterkunft festgestellt (wir berichteten). Die mit der Aufschrift „FUCK“ beschmierte Fahne war vormittags festgestellt worden. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Straubing haben ergeben, dass die Fahne von einer 24-jährigen deutschen Staatsangehörigen beschriftet wurde. Die Tatverdächtige ist mit einem Bewohner der Asylbewerberunterkunft befreundet und beschriftete die Fahne aus persönlicher Verärgerung in einem Zimmer der Unterkunft. Eine politisch motivierte Tat kann aufgrund der Ermittlungen der Kriminalpolizei Straubing ausgeschlossen werden. Wer die Fahne anschließend am Fenster anbrachte konnte nicht mehr geklärt werden. Die Fahne wurde am 14. Juni, gegen 13 Uhr, von einem Mitarbeiter der Heimleitung abgenommen.

Gegen die 24-jährige Tatverdächtige wurde ein Verfahren wegen Verunglimpfung des Staates und seiner Symbole eingeleitet.


0 Kommentare