21.03.2018, 13:58 Uhr

„Ab jetzt heißt‘s servus“ Erstorientierungskurs in Mallersdorf-Pfaffenberg gestartet

(Foto: Johanniter)(Foto: Johanniter)

Am vergangenen Mittwoch startete im Haus der Generationen ein 15-wöchiger Kurs für Asylbewerber.

MALLERSDORF-PFAFFENBERG Nachdem der Erstorientierungskurs des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge in nahezu allen Bundesländern erfolgreich erprobt worden war, starteten die Johanniter am vergangenen Mittwoch den 15-wöchigen Kurs im Haus der Generationen im niederbayerischen Mallersdorf-Pfaffenberg. Großzügiger Weise stellt die Gemeinde alle nötigen Räumlichkeiten zur Verfügung.

Praktisch und lebensnah soll dieser Kurs Asylbewerbern und Asylbewerberinnen notwendiges Alltagswissen zusammen mit ersten Deutschkenntnissen vermitteln. Der erste Kurstag war mit 20 Teilnehmern sehr gut besucht. Selbst der starke Regen, hielt die Besucher nicht davon ab, am Kurs teilzunehmen . Auch in den folgenden Kurstagen wird mit hoher Beteiligung gerechnet. In neun verschiedenen Modulen werden über den Kurszeitraum von 15 Wochen unterschiedliche Verhaltensweisen in diversen Alltagssituationen, wie zum Beispiel Bildung, Arbeit, Einkaufen und Sitten sowie Gebräuche vermittelt.

Der Bürgermeister von Mallersdorf-Pfaffenberg, Karl Wellenhofer betonte wie sinnvoll dieses Projekt für die Gemeindne ist. Mit rund 300 Geflüchteten sind vier Prozent der Einwohner der Gemeinde Asylbewerber. Die Gemeinde legt großen Wert darauf, den Asylbewerbern eine Integration zu ermöglichen. „Die Zusammenarbeit mit den Johannitern war äußerst zufriedenstellend“, so Wellenhofer. „Unsere Bemühungen machen sich bezahlt. Der Kurs wird sehr gut angenommen.“

Eine kleine Ergänzung musste Wellenhofer doch vornehmen. Als er mit den Worten „Tschüss, Herr Wellenhofer!“ verabschiedet wurde, ergänzte er mit einem Augenzwinkern „in Bayern sagt man Servus!“

Die Johanniter in Bayern bieten seit 2017 über 50 Erstorientierungskurse für Flüchtlinge an. Weitere Informationen über die Kurse im Johanniter-Regionalverband Ostbayern und zur Flüchtlingsbetreuung erhalten Sie bei Koordinator für Erstorientierungskurse, Gregor Lindner unter 0941/46467-134 oder per E-Mail unter gregor.lindner@johanniter.de


0 Kommentare