17.03.2018, 13:52 Uhr

Wilde Verfolgungsfahrt 100.000-Euro-BMW in Oberschneiding gestohlen

Foto: chalabala/123RF (Foto: chalabala/123RF)Foto: chalabala/123RF (Foto: chalabala/123RF)

Unbekannte haben in der Nacht auf Samstag einen BMW M4 in Oberschneiding gestohlen und sich eine heiße Verfolgungsfahrt mit der Polizei geliefert.

OBERSCHNEIDING Ein neuwertiger BMW, M 4, weiß mit Dingolfinger Kennzeichen, im Wert von ca. 100.000 Euro war in Oberschneiding in der Mathias-Obermayr-Straße vor dem Wohnhaus des Halters abgestellt.

Der Fahrzeughalter wurde zur Tatzeit durch Motorengeräusche aufgeweckt und teilte daraufhin den Diebstahl über Notruf der Einsatzzentrale der Polizei mit.

Es wurde eine sofortige Fahndung mit allen zur Verfügung stehenden Kräften eingeleitet.

Um 2.32 Uhr teilte eine Streife der Polizeiinspektion Bogen mit, dass sie das gestohlene Fahrzeug und einen weiteren Pkw, VW Golf, schwarz, mit gefälschten Landshuter Kennzeichen Höhe Amselfing festgestellt haben.

Anhalteversuche scheiterten allerdings. Die Verfolgungsfahrt mit sehr hoher Geschwindigkeit zog sich anschließend über Moosbach, Hunderdorf , Sand, Ittling in Richtung Stadtgebiet Straubing.

Höhe Ittling trennten sich die beiden Fahrzeuge.

Aufgrund der sehr hohen Geschwindigkeit verloren die Einsatzkräfte allerdings beide flüchtigen Pkw zunächst aus den Augen.

Um 2.45 Uhr wurde dann durch einen Taxifahrer mitgeteilt, dass der gestohlene BMW in Straubing am Michaelsweg/Augsburger Straße stehen soll.

Nahezu zur selben Zeit wurde der VW-Golf in Schambach in der Hauptstraße in einem Hinterhof aufgefunden.

Beide Fahrzeuge waren unbesetzt.

Am VW-Golf wurde festgestellt, dass das Fahrzeug am Auffindeort gegen eine Mauer gefahren ist.

Bis gegen 6.30 Uhr durchgeführte Fahndungsmaßnahmen sowohl in Straubing als auch Schambach verliefen negativ.

Beide Fahrzeuge wurden als Spurenträger sichergestellt.

Die Sachbearbeitung wurde vom Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizeiinspektion Straubing übernommen.

Hinweise zu den bislang unbekannten Tätern nimmt die sachbearbeitende Dienststelle unter der Telefonnummer 09421/868-0 entgegen.


0 Kommentare