09.02.2018, 16:28 Uhr

Anna Holzner ist Prüfungsbeste Sparkasse ehrt 24 Absolventen

Freuen sich über die abgeschlossene Ausbildung: Vorstandsvorsitzender Walter Strohmaier (1.v.r.), Personalratsvorsitzender Helmut Heindl (2.v.r.) mit Personalleiter Reinhard Ebenbeck und Ausbildungsleiterin Maria Hofbauer (l.) sowie die jungen Bankkaufleute. (Foto: Sparkasse)Freuen sich über die abgeschlossene Ausbildung: Vorstandsvorsitzender Walter Strohmaier (1.v.r.), Personalratsvorsitzender Helmut Heindl (2.v.r.) mit Personalleiter Reinhard Ebenbeck und Ausbildungsleiterin Maria Hofbauer (l.) sowie die jungen Bankkaufleute. (Foto: Sparkasse)

Über die bestandene IHK-Bankausbildung freuen sich die Absolventen der Sparkasse Niederbayern-Mitte.

STRAUBING Über die bestandene IHK-Bankausbildung freuen sich die Absolventen der Sparkasse Niederbayern-Mitte. Vorstandsvorsitzender Walter Strohmaier gratulierte, gemeinsam mit Personalleiter Reinhard Ebenbeck, der Aus- und Weiterbildungsbeauftragten Maria Hofbauer sowie dem Personalratsvorsitzenden Helmut Heindl, den jungen Bankkaufleuten im Saal der Sparkassen-Hauptstelle.

„Herzlichen Glückwunsch! Sie haben es geschafft!“, so der Vorstandsvorsitzende stolz. Damit begrüßte Strohmaier die 24 Absolventen Daniela Berger, Jenny Brendler, Mika Garbe, Lena Gruber, Anna Holzner, Stephanie Kerscher, Patrick Lehner, Jonas Moosauer, Michelle Poloczek, Elisabeth Probst, Pia Retzer, Lisa Rührmeyer, Vanessa Salhofer, Roman Schicker, Annalena Schmidt, Alexander Schütz, Eugenie Schwab, Celine Sommersperger, Bianca Stöckel, Sabrina Ungar, Katharina Weber, Jan Windisch, Besforta Zendeli und Simon Zormeier.

„Ihre IHK-Ausbildung zum Bankkaufmann und zur Bankkauffrau ist ein bedeutender Meilenstein ihres beruflichen Werdegangs“, betonte Strohmaier. Er fügte hinzu, dass für die Sparkasse die Qualität in der persönlichen Kundenberatung von größter Bedeutung sei. Dafür brauche es bestens ausgebildete Mitarbeiter. „Mit dem heutigen Tag kommen Sie, als junge und leistungsstarke Nachwuchs-Bankkaufleute in die Sparkassenfamilie“, so der Vorstandsvorsitzende. Besonders hob er die Ergebnisse von Anna Holzner hervor, die ihre Abschlussprüfung mit der Gesamtnote 1,3 bestand. Gleichzeitig erklärte Strohmaier, dass es, wie in der gesamten Wirtschaft, auch für Regionalbanken zunehmend schwerer werde, geeigneten Nachwuchs zu finden. Umso mehr freue es ihn, dass diese 24 Absolventinnen und Absolventen den Weg der Berufsausbildung zum Bankkaufmann bei der Sparkasse Niederbayern-Mitte gewählt haben. „Denn die Sparkasse ist eine Regionalbank mit Tradition, die sich der Region und den Menschen verpflichtet fühlt“, so Strohmaier. Wer Wert lege auf eine sehr gute Aus- und Weiterbildung, auf umfangreiche soziale Leistungen und zugleich die Vorteile und Sicherheit des öffentlichen Diensts genießen möchte, ist bei der Sparkasse genau richtig.

Auch Personalleiter Reinhard Ebenbeck gratulierte den ehemaligen Auszubildenden. Die Aus- und Weiterbildung verglich Ebenbeck dabei mit dem Hausbau: „Sie haben jetzt erfolgreich den Rohbau Ihres beruflichen Traumhauses errichtet!“ Das Ziel sei es, ein ganz persönliches Eigenheim zu schaffen, in dem man sich wohlfühle. Durch zunehmende Berufserfahrung, erfolgreiche Weiterbildungen und Lehrgänge werde das „Haus“‘ ständig erweitert, umgebaut und modernisiert. Mit der Sparkasse stehe dabei ein zuverlässiger Partner zur Seite. „Nutzen Sie die Chancen, die wir Ihnen bieten!“, so Ebenbeck. Dem stimmte auch die Aus- und Weiterbildungsbeauftragte Maria Hofbauer zu: „Die Türen unserer Personalabteilung stehen Ihnen für persönliche Fördergespräche immer offen.“

„Glück ist keine Glückssache. Glück ist das Erreichen von persönlich gesetzten Zielen, die einem im Leben weiterbringen“, so der Personalratsvorsitzende Helmut Heindl. „Sie haben heute so ein Ziel erreicht. Genießen Sie Ihren Glücksmoment“. Im Namen der Belegschaft überbrachte er herzliche Glückwünsche.

Zum Abschluss bedankten sich Jonas Moosauer und Lena Gruber im Namen der Auszubildenden für eine vielseitige und tolle Ausbildung. „Wir sind stolz in so einer erfolgreichen Sparkasse ausgebildet worden zu sein“, so Jonas Moosauer. Man habe viel gelernt, in der Berufsschule, im innerbetrieblichen Unterricht, in den Geschäftsstellen vor Ort und bei den Spezialisten in den internen Abteilungen. „Die Sparkasse hat uns in den vergangenen zweieinhalb Jahren gefördert, gefordert und stets begleitet. Vielen Dank!“, sagte Lena Gruber.


0 Kommentare